Ein Präventionsprojekt am Berufskolleg - Schüler fragen, Ärztinnen antworten

Visite am Berufskolleg: Fünf Ärztinnen der Ärztlichen Gesellschaft zur Gesundheitsförderung e.V. (ÄGGF) besuchten fünf Tage lang die Schülerinnen und Schüler aus 26 Klassen verschiedener Bildungsgänge und gaben ihnen die Möglichkeit, all ihre Fragen rund um den schier endlosen Themenkomplex „Gesundheitsprävention“ zu stellen. Die ÄGGF verfolgt in diesem von der KNAPPSCHAFT unterstützten Kooperationsprojekt namens „wICHig“ das Ziel, Schülerinnen und Schüler zu einer gesundheitsbewussten Lebensweise zu motivieren.

„Wir Ärztinnen versuchen den Jugendlichen wichtige Informationen und gesundheitsfördernde Botschaften mit auf den Weg geben. Die Jugendlichen sollen rund um das Thema sexuelle Gesundheit Handlungskompetenz und Sicherheit gewinnen“, erläutert Andrea Mais von der ÄGGF. Die Inhalte der Informationsstunden drehen sich um folgende Themenkomplexe, werden aber nach Bedarf angepasst an die Interessen der Jugendlichen: weiterlesen...


Analyse des Forellensees im rollenden Klassenzimmer

Anfang November wurde der Forellensee von zwei Klassen des beruflichen Gymnasiums Gesundheit unter die Lupe genommen. Die Biologie-Leistungskurse nutzen den außerschulischen Lernort, um praktische Erfahrungen zu sammeln.

Mit Unterstützung des Umweltbusses Lumbricus, der zur Natur- und Umweltschutz-Akademie (NUA) gehört, wurden nach einer Einführung unterschiedliche Untersuchungen durchgeführt. Ottmar Hartwig, Experte der NUA, stattete die jeweils ca. 20 Schülerinnen und Schüler mit Klemmbrettern, Arbeitsblättern, Untersuchungsgerätschaften und Messgeräten aus. Neben der Kartierung des Sees, Bodenuntersuchungen und Lebewesen-Bestimmungen, wurden auch Wasserproben analysiert und die Sichttiefe evaluiert. „Ziel war es, das Stillgewässer anhand von ökologischen Aspekten zu bewerten und einzuordnen“, erklärt Biologielehrerin Henriette Rohn. weiterlesen...


Im Schatten des Stahlwerks – 1I/1W-Methodenworkshop in Duisburg

Anders als die neuen Unterstufen des Beruflichen Gymnasiums Gesundheit, die das schöne Haltern am See im Rahmen ihres Methodenseminars unsicher machen durften, ging es für die „Frischlinge“ der 1I19A (Berufliches Gymnasium Informatik) und der 1W19A (Berufliches Gymnasium Wirtschaft) in das stählerne Herz des Ruhrgebiets. Ziel der ereignis- und erlebnisreichen drei Tage in der Jugendherberge im Duisburger Landschaftspark Nord war die Verbesserung der Medien- und Präsentationskompetenz.

Während am ersten Tag eher die theoretischen Grundlagen, wie die Vor- und Nachteile einzelner Präsentationstechniken, den Schwerpunkt bildeten, stand der zweite Tag ganz im Zeichen der praktischen Anwendung. „Bei der Erstellung von Fernsehsendungen zum Thema BKB in Europa können unsere Schülerinnen und Schüler ihrer Kreativität freien Lauf lassen und das Erlernte sofort ausprobieren“, so Marion Knuth und Bernd Winkel, die die Klassen von Lehrerseite unterstützten. weiterlesen...


BKB-Schüler Anakin Braun wird „Ruhr-Talent“

Das Berufskolleg der Stadt Bottrop nimmt nun schon seit drei Jahren am Projekt „Talentförderung“ in Kooperation mit der Hochschule Ruhr West teil. Dabei werden Jugendliche von Talent-Scout Alexandra Steindor individuell beraten und durch das Schulleben begleitet. Ein Schüler, der schon länger durch das Scouting gefördert wird, ist Anakin Braun aus dem Beruflichen Gymnasium mit Schwerpunkt Informatik. Vorgeschlagen wurde er von seiner Klassenlehrerin Claudia Bergmann, die schon früh erkannte, wie viel Potenzial in  ihrem Schüler steckt. 

Alexandra Steindor ermutigte den an Informatik und Astrophysik interessierten Schüler, sich für das Schüler-Stipendium „RuhrTalente“  zu bewerben. Unterstützt von seinem Talent-Scout hat es Anakin vor die Jury geschafft, konnte in einem persönlichen Gespräch auch diese überzeugen und darf sich seit September „Ruhr-Talent“ nennen. weiterlesen...


BKB jetzt mit eigenem Auftritt bei Instagram

„Das Internet ist für uns Neuland!” Angelehnt an Angela Merkels legendären Ausspruch betritt auch das BKB im Bereich SocialMedia neue Gebiete. „Mit unserem Instagram-Account wollen wir unser Angebot vervollständigen. Schneller, einfacher und aktueller können sich unsere aktuellen, zukünftigen und ehemaligen Schülerinnen und Schüler nicht über unsere Aktivitäten und Bildungsgänge informieren“, so Thomas End, Pressechef des Berufskollegs. Corinna Schlack, fotoaffines Mitglied des Öffentlichkeitsteams, übernimmt die Verwaltung des neuen BKB-Publikationsmediums (@berufskolleg_bottrop). Follow us on Instagram!