Marienhospital öffnet seine Türen für das Berufskolleg

„Ich möchte mal etwas mit Gesundheit machen.“ – Der Standardsatz vieler Schüler bei der Anmeldung zur Höheren Berufsfachschule Gesundheit und Soziales am Berufskolleg. „Was das konkret bedeuten kann, wissen die meisten Schüler allerdings nicht“, so Bereichsleiterin Anna Dosoruth-Lück. So entstand die Grundidee für eine Kooperation mit dem Marienhospital, das ein vielfältiges Tagesprogramm für rund 40 Schüler und ihre Lehrerinnen Friederike Weinhardt und Petra Wendt  auf die Beine stellte, um ihnen den Arbeitsplatz Krankenhaus näher zu bringen.

In Kleingruppen wurden einen Nachmittag lang sieben Stationen durchlaufen. Im Workshop „Grundpflege“ demonstrierte Bereichsleiter Pflege Holger Hackfurth den Gästen beispielsweise, wie man einen Patienten im Bett wäscht.Pfleger Sascha Krause ließ die Schüler verschiedene  Hilfsmittel ausprobieren, wie z.B. einen mobilen Lift, mit dem immobile Patienten sicher um positioniert werden können. Lena Becker wollte das Gerät gleich mitnehmen: „Dann komm ich morgens besser aus dem Bett“, witzelte die Schülerin der 2S15C. weiterlesen...


Erste Erfolgsmeldung nach MFA-Speed-Dating am Berufskolleg

Das ging fix. Bereits eine Woche nach dem Azubi-Speed-Dating am BKB kommt Schülerin Esra Sen freudestrahlend in die Schule und berichtet: „Ich bin total glücklich. Ich habe gestern einen Ausbildungsvertrag unterschrieben.“ 

Esra ist eine von zehn Schülerinnen, die sich um eine Ausbildungsstelle zur medizinischen Fachangestellten beworben hatten. Ihre Bewerbungsunterlagen schickte sie aber nicht wie üblich an verschiedene Arztpraxen, sondern brachte sie mit zum MFA-Speed-Dating, das der Bereich Gesundheit und Soziales des Berufskollegs bereits zum 3. Mal in Kooperation mit dem Bottroper Ärzteverein veranstaltete. weiterlesen...


Großhändler gewinnt PS4

Der Hauptpreis der diesjährigen Tombola im Rahmen des BKB-Fußballturniers ist vergeben. Glücklicher Gewinner der PS4 ist der 20-jährige Timo Greiff. "Ich habe nur ein einziges Los gekauft und war mir sofort sicher, die PS4 gezogen zu haben“, berichtet der Auszubildende zum Großhändler mit einem Augenzwinkern. Gemeinsam mit Klassenkameradin Michelle Lautsch nahm er die Spielkonsole freudestrahlend entgegen.

Einige Gewinnlose wurden bislang noch nicht eingelöst. Bis Donnerstag, den 18.02.2016, können die Preise in den Pausen in Raum B103 abgeholt werden.


Einzelhändlerinnen und Verfahrensmechaniker verdiente Sieger einer fantastischen Fußballwoche

76 Mannschaften. 6 Spieltage. 141 Spiele. 1410 Spielminuten. 658 Spielerinnen und Spieler. 356 Tore. Das sind die nackten sportlichen Fakten des diesjährigen Fußballturniers „Jugend hilft Jugendhilfe“ des Berufskollegs, bei dem es am Ende zwei verdiente Sieger gab: die EH15A/C bei den Mädchen und die VM14A bei den Jungen. 

Die Einzelhändlerinnen konnten sich in einem spannenden Finale gegen die Wirtschaftsgymnasiastinnen (1W14A/B) durch den entscheidenden Treffer von Didem Ceylan durchsetzen, Platz 3 ging an die Mädels der Höheren Berufsfachschule Soziales und Gesundheit (2S14A/B), die die Lehrerinnen-Auswahl im kleinen Finale auf Platz 4 verwiesen. Bei den Jungen überzeugten die von Klassenlehrer Norbert Walach gecoachten Verfahrensmechaniker auf ganzer Linie. Angetrieben von Landesliga-Kicker Christian Warnat (TuS Haltern) holte sich die technisch, taktisch und konditionell stärkste Truppe des Turniers nicht nur die BKB-Fußballkrone, sondern auch die Sympathien und Anerkennung der Zuschauer. Dezimiert durch einen Disziplin-Black-Out im letzten Gruppenspiel musste sich Endspielgegner AS14A mit Platz 2 begnügen. Dritter wurden die Kaufmännischen Assistenten 2K13B, die sich im kleinen Finale gegen die HöHa-Truppe 2W15D durchsetzten. Boxer Alex Kupreenko setzte den Lucky Punch kurz vor Ende der Partie und konnte sich mit seinem Team neben Platz 3 auch über den Fair-Play-Pokal für vorbildliches Auftreten freuen. weiterlesen...


BWF-Kicker Marvin Drabik kocht RWE-Talent Emre Demircan ab

Furioser Turnierauftakt am Berufskolleg. Nachdem Bezirksbürgermeister Klaus Kalthoff und Schulleiter Guido Tewes die Spiele für eröffnet erklärten, wurden den Zuschauern auf den prall gefüllten Rängen toller Fußball, Spannung und eine herzzerreißende Verabschiedung geboten. 

Der Spieler des Tages war ohne Zweifel Emre Demircan aus der 2W14C (Höhere Handelsschule), der derzeit für die A-Jugend von Rot Weiß Essen kickt, aber auch schon Einsätze beim Regionalliga-Team seines Clubs hatte. Schon in seinem 1. Spiel zeigte er ein Kabinettstückchen nach dem anderen, startete mit einem lupenreinen Hattrick, setzte sich mehrfach per Beinschuss, Lupfer oder Zidane-Drehung gegen seine Gegenspieler durch und scheiterte per Fallrückzieher knapp am Pfosten. Mit drei Siegen qualifizierten sich die 2W-Kicker locker für die Tagessiegerrunde. weiterlesen...