Zerspanungsmechaniker besuchen HRW

Auf Einladung des ehemaligen BKB-Schülers Jan Pawlak besuchten die Zerspanungsmechaniker die Hochschule Ruhr West, um dort den 3D-Laserdrucker unter die Lupe zu nehmen. Jan Pawlak hat seine Fachhochschulreife im Bereich Maschinen- und Automatisierungstechnik am Berufskolleg erfolgreich bestanden und absolviert jetzt sein Praktikum an der HRW.

Im Unterrichtsfach Montagetechnik unter der Leitung von Denisa König und Christiane Peichutta bauten die Schüler einen Kolbenkompressor aus Metall zusammen und verstanden so seine Funktionsweise besser. Jan Pawlak war sehr interessiert, diesen Kolbenkompressor aus Kunststoff mit einem 3-D Drucker nachzubauen Einzelteile wie Pleuel und Kurbelwelle sind bereits gedruckt. weiterlesen...


„Bissig, übertrieben, reduziert“ – Lehrerfortbildung zum Thema „Karikaturen“

Sie sind aus den Tageszeitungen, Onlineportalen und sozialen Netzwerken dieser Welt nicht mehr wegzudenken: Karikaturen. Dies allein ist schon Grund genug, ihnen im Unterricht eine besondere Aufmerksamkeit zu geben, damit Schüler lernen, mit dieser besonderen Form der Meinungsäußerung besser umzugehen. Das Unterrichtsentwicklungsteam lud zu diesem Zweck den Referenten Eberhard Streier ein, der dem BKB-Kollegium bereits interessante Kurzfilme für den Unterricht vorgestellt hatte.

Streier legte während der Fortbildung Mitte Juni das Augenmerk auf die praktische Arbeit mit exemplarischen Karikaturen zu gesellschaftlichen und religiösen Themen. In Kleingruppen erarbeiteten die 11 Teilnehmer dann konkrete Vorschläge für den Einsatz im Unterricht und zeigten so Kreativität und methodisches Geschick, von dem die BKB-Klassen nur profitieren können. „Bei manchen Karikaturen muss man schon ein wenig vorsichtig sein, wenn sie sehr bissig sind oder wenn der eingesetzte Zeichenvorrat vielleicht nicht sofort deutlich wird. Aber gerade durch die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten sind hier der Kreativität keine Grenzen gesetzt.", so Streier zum Abschluss der gelungenen Veranstaltung.


Schulpartnerschaft: Berufskollegschüler erneut in China

12 Schüler verschiedener Bildungsgänge des Berufskollegs schrieben gemeinsam mit den Lehrern Magdalene Siebert, Stefanie Houben und Max Lück ein weiteres Kapitel der fruchtbaren Schulpartnerschaftsgeschichte mit dem „Fengtai Vocational College“ in Peking.

weiterlesen...


Innovationen auf der Spur

Bereits zum 14. Mal nahm das Berufskolleg der Stadt Bottrop erfolgreich am Projekt „Innovation“ teil.  Hierbei erarbeiten Schüler des BKB, in diesem Jahr 16 junge ITAs der 1I16A aus dem Beruflichen Gymnasium, Lösungsvorschläge für konkrete Probleme, die in den teilnehmenden Partnerunternehmen MC Bauchemie GmbH & Co. KG Bottrop, Seepex GmbH Bottrop und Oxea GmbH Oberhausen angefallen waren. Unterstützt wurden Sie dabei vom Bezirksverein Emscher Lippe des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI).

Seit September des vergangenen Jahres befasste sich die Klasse von Claudia Bergmann in drei Gruppen damit, wie man eine effizientere Beleuchtung einer Werkshalle schafft, welche neuen Verpackungsalternativen für Pulverabfüllungen es geben könnte und wie man Informationen leichter aufbereiten und zur Verfügung stellen kann. Dabei gewannen sie im Theorieteil durch Expertenvorträge des VDI wichtige Erkenntnisse für ihre Ideen, bspw. wie man ein Projekt aufbaut oder welche betriebswirtschaftlichen Grundlagen beachtet werden müssen. Im Rahmen des Praxisteils besuchte die Klasse die Unternehmen und konnte sich vor Ort ein Bild von den Problemen machen, die dann im Fach Projektmanagement gelöst wurden. Die Schüler Fabio Gödeke und Florian Stroz meinten dazu unisono: „Es ist spannend, Einblicke in die Unternehmen zu gewinnen und für diese dann Lösungen zu entwickeln. Besonders toll war, dass es machbare und gut gestellte Aufgaben waren.“ weiterlesen...


Erfolgreiche Abschlussprüfungen bei Rechtsanwalts- und Notarfachangestellten

Drei Jahre fordernde Ausbildung, schriftliche Kammerprüfungen, mündliches Abschlusskolloquium – die Erleichterung, nach diesem straffen Programm endlich die abgeschlossene Berufsausbildung in der Tasche zu haben, war den dreizehn jungen Rechtsanwalts- und Notarfachgestellten anzusehen, als Sie von den BKB-Lehrern Cornelia Twachtmann, Wolfgang Sühling und Stefan Weyers die freudige Nachricht überbracht bekamen. Mit viel Fachwissen ausgestattet und schönen Erinnerungen an die Schulzeit in Bottrop im Gepäck können sie nun im weiteren Berufsleben durchstarten. Das BKB wünscht ihnen dazu viel Glück und Erfolg und gratuliert Lisa Antoszewski, Aileen Buss, Vivien Ceda, Angelina Hartwig, Merdzan Hasanaj, Silke Haßlinghaus, Alica Ingenbold, Kathrin Jochheim, Jennifer Klein, Ines Lougui, Nazife Mirjani, Juliana Niewerth und Jana Schmidt.