Leckeres aus der BKB-Küche und andere Geschichten aus dem Corona-BKB-Alltag

Seit den Schulschließungen im März versorgen die Lehrerinnen und Lehrer des Berufskollegs ihre Klassen mit Homeschooling-Aufgaben, unterrichten, beraten und betreuen digital und auf Distanz. Auch seit der rollierende Präsenzunterricht Anfang Mai begann, sind viele Unterrichtsfächer mit hohem Praxisanteil aufgrund der Hygienebestimmungen oder der Raumkapazität nicht durchführbar. Viele Kolleginnen und Kollegen kompensieren ihren eigenen Unterrichtsausfall daher mit ihren Kompetenzen und Affinitäten entsprechenden Tätigkeiten und bringen sich sinnvoll in den aktuell etwas unwirklich anmutenden BKB-Alltag ein. 

Küchenmeister Andreas End beispielsweise verwöhnt die Mitglieder der IHK-Prüfungskommission (Sandra Tavilla, Stefan Weyers, Klaus Lohmann und zwei externe Prüfer), die an mehreren Tagen von morgens bis abends eine Berufsabschlussprüfung im Einzelhandel nach der anderen abnehmen, mit frisch zubereitetem Mittagessen. Und da der ehemalige Küchenchef des Restaurants „Haus Lindemann“ ohnehin seine BKB-Küche öffnet, versorgt er gleich all jene mit, die auch in Pandemie-Zeiten einen – zumindest zeitlich - normalen Arbeitstag am Berufskolleg verbringen. So erfreuen sich u.a. die Kolleginnen aus dem Schulbüro sowie die Schulleitung über Gerichte wie Lachs unter der Kräuterkruste mit Blattspinat und Kartoffelgratin, exotisch-pikante Currywurst mit Mango und Ingwer, Spargel mit frisch aufgeschlagener Sauce Hollandaise, neuen Kartoffeln und Schinkenvariationen, mediterranes Hähnchen-Cordon-bleu oder Salatvariationen mit Melone, Schafskäse oder Hähnchenstreifen. weiterlesen...


Zusatzqualifizierung Handelsassistent: Alle Prüflinge bestehen mit „sehr gut“

Fünf Auszubildende des Einzelhandels haben den ausbildungsbegleitenden Qualifikationskurs zum „Handelsassistenten“ am Berufskolleg absolviert und nun die abschließenden Prüfungen mit Bravour und einem Notendurchschnitt von „sehr gut“ abgeschlossen.

„Wir haben dieses Fortbildungsangebot vor vier Jahren am Berufskolleg installiert und sind sehr stolz, dass es sich zu einem solchen Erfolgsmodell entwickelt hat“, berichtet Klaus Lohmann, der als Bildungsgangleiter Einzelhandel gemeinsam mit Wirtschaftslehrerin Sandra Tavilla die Auszubildenden in den Prüfungsfächern Handelsmarketing, Personalwesen/Arbeitsrecht sowie Informations- und Warenwirtschaft unterrichtet hat und den Absolventen Marcel Wolak-Heider, Lena Kaleske, Florian Fieber, Lisa-Marie Delen und Filiz Karaoglu (im Bild v.l.n.r. zwischen ihren Lehrern) nun die „Einser“-Abschlüsse übergeben durfte.

„Durch die zusätzliche Zertifizierung zum Handelsassistenten, sehen die Chancen gut aus, dass ich noch in diesem Jahr eine Assistentenstelle bei meinem Ausbildungsbetrieb Rossmann antreten werde“, freut sich Lisa-Marie Delen über ihre Karriereaussichten. 

Info: „Handelsassistent“ 

Die Zusatzqualifikation richtet sich an Azubis zur Kauffrau bzw. zum Kaufmann im Einzelhandel, die sich schon im ersten Lehrjahr als besonders leistungsstark und lernwillig herauskristallisieren und einen Mehraufwand von drei Wochenunterrichtsstunden im 2. und 3. Ausbildungsjahr nicht scheuen. Unmittelbar nach der erfolgreich abgelegten Prüfung zum Kaufmann/zur Kauffrau im Einzelhandel stellen sie sich der bundeseinheitlichen schriftlichen und mündlichen Prüfung zum Handelsassistenten, gestellt von der Zentralstelle für Berufsbildung im Einzelhandel (zbb) in Berlin. 

Das Zertifikat ermöglicht die Beschäftigung als Führungskraft der mittleren Ebene (z.B. als Substitut, Abteilungsleiter oder Marktleiter) und die Übernahme entsprechender Fach-­, Organisations­- und Führungsaufgaben im Vertrieb in unterschiedlichen Betriebsformen des Einzelhandels.


Caritasverband stellt Schutzvisiere zur Verfügung

Der Caritasverband Bottrop hat den Lehrerinnen und Lehrern des Berufskollegs mehr als 40 selbstgebaute Schutzvisiere zur Verfügung gestellt. „Uns ist zu Ohren gekommen, dass das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes beim Unterrichten störend ist, sowohl was die Atmung betrifft als auch das Erkennen der Mimik. Da unsere Kooperationsprojekte zum Thema „Respect Coaches“ leider aufgrund der aktuellen Situation auf Eis gelegt werden mussten, habe ich die Zeit genutzt, um das BKB in anderer Form zu unterstützen“, so Caritas-Sozialarbeiterin Lisa Köhler (Bildmitte). Schulleiter Guido Tewes (rechts) und BKB-Sozialarbeiter Mario Papierok (links) nahmen die Visiere dankend entgegen.


Informationsabende 2020

Auch die Informationsabende im Rahmen der Anmeldung für das Schuljahr 2020/21 können aufgrund der derzeit erforderlichen Kontaktbeschränkungen leider nicht stattfinden. Die Bereichsleitungen werden bereits angemeldeten Schüler zeitnah vor dem angesetzten Termin, entweder per E-Mail oder per Post, Informationen zukommen lassen.


Anmeldungen am BKB

Der für den 4. Mai 2020 geplante Nachmeldetag für SchülerInnen, die im Schuljahr 2020/21 einen vollzeitschulischen Bildungsgang am Berufskolleg der Stadt Bottrop besuchen möchten, muss aufgrund der durch die derzeitige Situation erforderlichen Kontaktbeschränkungen leider entfallen.

Bei Interesse zum Besuch eines Bildungsgangs nehmen Sie bitte Kontakt mit Herrn Siebert (E-Mail: mt.siebert@bkb.nrw) auf, der Anmeldewünsche entgegennimmt und an die entsprechenden Bereichsleiter weiterleitet. Bitte geben Sie bei einer Anfrage per E-Mail immer Ihre Telefonnummer und einen Zeitraum an in dem Sie für einen Rückruf erreichbar sind. SchülerInnen, die bereits einen Bildungsgang am Berufskolleg der Stadt Bottrop besuchen und ihre Schullaufbahn fortsetzen möchten, um einen höherwertigen Abschluss zu erreichen, wenden sich bitte direkt an ihre Klassenleitung.