Kooperation mit dem Marienhospital: „Eine Win-Win-Situaton für alle Beteiligten“

Zum zweiten Mal empfingen Mitarbeiter des Marienhospitals Bottrop (MHB) Schüler des Berufskollegs, um ihnen an verschiedenen sehr praxisnahen Workshop-Stationen die Vielfältigkeit des Arbeitsplatzes „Krankenhaus“ näher zu bringen. 

40 Schüler des Bereiches Soziales und Gesundheit, die derzeit ihr Fachabitur anstreben und bereits diverse Praktika in der Gesundheitsbranche absolvierten, nahmen an diesem eigens für sie organisierten Schnuppertag im MHB teil. In Kleingruppen erlebten sie, welche Aufgaben die Mitarbeiter des Krankenhauses tagtäglich zu erledigen haben. "Die Veranstaltung war sehr gelungen", gab Krankenpfleger Holger Hackfurth zu Protokoll, der den Workshop "Grundpflege" leitete. "Die Schüler waren sehr interessiert und aufmerksam." 

Auch an den weiteren Stationen - Pflegedokumentation, Reanimation, OP, Hilfsmittel, Hygiene, Zentrale Aufnahme, Kinderklinik und Geriatrie - hinterließen die BKB-Schüler einen engagierten und offenen Eindruck. "Sehr freundliches und aufgeschlossenes Auftreten der jungen Leute. Ich hatte das Gefühl, dass  gut 6 von ihnen besonderes Interesse an unserem Beruf zeigten", so Frank Krüger, Leiter der Station "Geriatrie". weiterlesen...


Kaufmännische Assistenten auf Jahrgangsstufentrip

Traditionell verbrachte die komplette Unterstufe der Kaufmännischen Assistenten drei Tage auf einem Hügel oberhalb der Ruhr, an der Grenze zwischen Essen-Kettwig und Heiligenhaus. Dort liegt die Jugendbegegnungsstätte St. Altfrid und bietet mit ihrer Lage mitten im Grünen und dem erlebnispädagogischen Konzept im Rahmen der „Tage religiöser Orientierung“ ideale Bedingungen, frisch zusammengewürfelte Klassen zu Einheiten zu formen. 

In mehreren Arbeitssessions behandelten die 64 mitgereisten Schüler jeweils im Klassenverband selbstgewählte, für ihre Lebensphase relevante Themen wie „Liebe und Sexualität“, „Familie“, „Drogen“ oder „Geld“. Für die Klassenlehrer Jan Lachnicht, Jochen Wenning und Thomas End sowie Religionslehrerin Hiltrud Abel hieß es dabei: „Zutritt verboten!“ So sollen die Jugendlichen frei und ohne Hemmungen ihre Fragen, Wünsche, Ansichten und Erfahrungen auch über pikantere Themen loswerden und diskutieren können. weiterlesen... 


Hobbyaktionäre „InformatikFreaks“ und „Zagoberg“ erfolgreich an der Börse

Rund zwei Monate lang spekulierten mehrere Teams des Berufskollegs beim Planspiel Börse 2016 der Sparkasse. Mit 50.000€ Spielgeld als Startkapital handelten sie von Oktober bis Dezember mit Aktien. 

Das Team „InformatikFreaks“ mit Justus Tewes, Jörn Möllenkamp, Felix Koers und Florian Stroz aus der 1I15A hatte ein gutes Näschen beim Kauf von Anteilen der Adidas AG. Nach Kassensturz hatten sie 800€ Gewinn eingefahren und siegten in der Kategorie „Nachhaltigkeitsbewertung“. Im Kreise aller Siegerteams wurden sie von Vertretern der Sparkasse mit einer Urkunde ausgezeichnet. 

Während die anderen Nachwuchsbörsianer aus den Bildungsgängen 2E, 1I und 2K lediglich an Börsenerfahrung gewannen, schaffte auch ein Lehrerduo den Sprung aufs Siegerpodest. Im separat ausgewerteten Lehrerspiel belegten Claudia Bergmann und Thomas Zagolla als Team „Zagoberg“ mit einem Plus von 1224€ den 2. Platz in der Gesamtwertung.


Theater in der Altenpflege

Informationen und Praxiserfahrungen über ihr mögliches zukünftiges Tätigkeitsfeld erhielten Schüler der Unter- und Oberstufen Staatlich geprüfter Sozialassistenten beim Praxistag „Seniorenhilfe“ aus erster Hand von Vertretern des Diakonischen Werks. 

Nicole Baltes, Leitung der Tagespflege, erläuterte die Arbeitsbereiche, in den Altenpflegefachkräfte eingesetzt sind, und informierte die Jugendlichen über Weiterbildungsmöglichkeiten und Aufstiegschancen. Die Auszubildende zur Pflegefachkraft, Melissa Skubacz, gab ihre noch frischen Erfahrungen an die Schüler weiter. Zehra Celik, seit kurzem Pflegefachkraft, arbeitet als Teamleitung in der Kurzzeitpflege. Sie ist über Umwege in den Pflegeberuf gekommen und berichtete von ihrer beruflichen Aus- und Weiterbildung. weiterlesen...


Heiße Diskussionen und rauchende Köpfe in Europaplanspielen am BKB

Gleich zweimal hat die CIVIC GmbH vertreten durch die erfahrenen Trainer Georg Schwedt und Sebastian Gratz mit Unterstützung der Praktikantin Lisa Alsentzer im vergangenen Jahr am Berufskolleg Bottrop Europaplanspiele mit Schülern des Beruflichen Gymnasiums Wirtschaft und Informationstechnik durchgeführt und dabei die Köpfe der Schüler zum Rauchen gebracht. Astrid Hildenbrand, Leiterin des Europateams am Berufskolleg, fasst im Folgenden beide Veranstaltungen zusammen.

Den Schülern wurde inhaltlich eine Menge abverlangt, da sie in verschiedene Rollen von EU-Politikern unterschiedlicher politischer Ansichten oder von Vertretern verschiedener Mitgliedstaaten schlüpfen mussten, um so die komplexen Entscheidungsprozesse der Europäischen Union simulieren zu können. weiterlesen...