Knusper, knusper, knäuschen

Die Jahrgangsstufe 11 des Bereichs „Kosmetik“ hat mit selbst gestalteten Knusperhäuschen die Vorweihnachtszeit verschiedener sozialer Einrichtungen versüßt. Es freuten sich u.a. die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin im Marienhospital Bottrop, die Tafel in Bottrop und das Kinderdorf „Am Kölnischen Wald“ der Caritas Bottrop. Das Bild zeigt Bildungsgangleiterin Corinna Schlack und den Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin Bottrop, Dr. med. Mirco Kuhnigk, bei der Spendenübergabe: „Wir danken Ihnen und Ihren Schülerinnen herzlich für Ihre süße Spende. Die Kinder und wir haben uns sehr gefreut. Das Hexenhäuschen hat seinen Platz neben unserem Tannenbaum auf der Station K1 gefunden.“


BKB unterstützt das Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung

Das Berufskolleg als zertifizierte Europaschule kooperiert künftig noch intensiver mit dem Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung (ZfsL) in Gelsenkirchen. Hintergrund ist die Einführung eines Europa-Moduls für zukünftige Lehrende mit Beginn des aktuellen Ausbildungsjahrgangs. Kernseminarleiter Michael Erz und Bettina Schneider als Fachleiterin für Französisch und Englisch - beide auch Lehrende am BKB - haben für ihr Pilotprojekt ein Konzept entwickelt, in dessen Rahmen zukünftige Lehrende an Berufskollegs sich in ihrer Ausbildung, unabhängig von ihren Unterrichtsfächern, intensiv mit den vielfältigen Facetten Europas auseinandersetzen und auf die Mitarbeit in den Teams und den Projekten der Europaschulen vorbereitet werden. „Daher setzt das ZfsL für die Lehrerausbildung im Europaseminar auf als Europaschule zertifizierte Berufskollegs. Das BKB, welches erst vor kurzem erfolgreich als Europaschule rezertifiziert wurde, ist deshalb ein exzellentes Beispiel für einen starken Partner, den es braucht, um dieser Idee Fahrt zu geben“, erklärt Michael Erz. weiterlesen...


Wenn Glücksspiel unglücklich macht – Kaufmännische Assistenten beschäftigen sich mit Gaming-Abzocke

Spiele jeglicher Art, aber vor allem am Smartphone, an der Konsole oder am PC bergen eine enorme Gefahr, sich durch Sonderaktionen, sogenannte „lightning-rounds“ oder durch anders betitelte In-Game-Käufe zu verschulden bzw. im schlimmsten Fall in die Spielsucht zu geraten. Denn: Die dort durch den Kauf suggerierten Vorteile im Spiel treffen oftmals nicht zu bzw. wirken nur bedingt. Die bekannten Spiele der beliebten Fußballspielreihe „FIFA“ sind nur ein Beispiel für potenzielle „pay2win“-Abzocke, wie einige Schüler der Klasse 2K18A selbst schmerzlich erfahren mussten. Damit das nicht auch anderen passiert, hat sich die Oberstufe der Kaufmännischen Assistenten das Ziel gesetzt, zukünftig andere Schülerinnen und Schüler sie für das Thema zu sensibilisieren und bestenfalls vor Glücksspiel-„Abzocke“ zu schützen.

Mit dem generellen Thema „Spielsucht“ setzte sich die 2K18A bereits seit Beginn des Schuljahres mit Klassenlehrerin Melanie Hüßhoff im Fach „Projektmanagement“ auseinander. Nach ausführlicher Recherche sollte nun die Praxis in den Vordergrund rücken. Background-Wissen und praktische Elemente sollten hinzukommen, die möglicherweise auch später in das eigene Projekt einfließen könnten. Mit Unterstützung von Respektcoach Lisa Köhler vom Caritasverband für die Stadt Bottrop e.V. sowie von Mario Papierok, Schulsozialarbeiter am BKB, gelang es, ein interaktives Quiz-Format des Projekts „Gluexxit“ an die Schule zu holen. weiterlesen...


Upgrade für BKB-Küche

Verlockende Düfte nahm man schon immer aus den Küchenräumen des Berufskollegs wahr. Ob für die schulinterne Versorgung oder Großevents im Lichthof – über frisch und vielfältig zubereitete Menüs konnten sich Schulgemeinschaft und externe Besucher immer freuen. Dafür verantwortlich sind unter anderem die BKB-Köche Joachim Riedel und Karsten Knühmann, die seit kurzer Zeit einen neuen Helfer in der Küche haben. „Unser neues Großküchengerät aus dem Hause Rational hebt unsere Kochprozesse auf ein neues Level“, erläutert Riedel, der weiter ausführt: „Insbesondere für das Erhitzen großer Mengen sorgt die gleichmäßige Wärmeverteilung für ein sehr schönes Kocherlebnis. Nichts brennt mehr an, Soßen und Suppen garen gradgenau.“

Davon profitieren natürlich auch die BKB-Schüler, die in diversen Bildungsgängen (z.B. Berufsfachschule Typ II Ernährungs- und Versorgungsmanagement) Grundlagen des Kochens und Servierens erlernen. „Für unsere Schüler ist die Arbeit mit unserem Vario-Cooking-Center eine Erfahrung, die sie sonst nur in Kantinen oder großen Restaurants machen könnten. Nun können wir sie auf eben diese Arbeitsfelder gezielter vorbereiten“, betont Knühmann die Wichtigkeit der Neuanschaffung. Frittieren, Braten, Kochen oder auch Dünsten – viele der gängigen Garverfahren können hier vollautomatisch eingestellt und nachvollzogen werden. Joachim Riedel ist begeistert: „Die Vorteile sind enorm: einfache Reinigung, automatische Kochprogramme und vieles mehr. Wir sind hochzufrieden und freuen uns, nach der Corona-Zeit, auch wieder Gäste mit Speisen aus unserem Großküchengerät zu beglücken.“


„Unaufgeregt und souverän“ – Interview mit Schulleiter Guido Tewes zum Jahresende

Guido Tewes hat in seiner Zeit als Schulleiter am Berufskolleg der Stadt Bottrop diverse Herausforderungen erlebt und gemeinsam mit dem Kollegium gemeistert. Die Corona-Pandemie stellte Tewes nun vor Situationen, die er in seiner bisherigen Zeit als Schulleiter nicht erlebt hat. Dies soll der Anlass sein, um mit ihm ein kurzes Gespräch über die aktuelle und vergangene Situation zu führen, an dessen Ende ein positiver Ausblick auf das Jahr 2021 stehen soll.

Frage: Bisher, so hat es den Anschein, ist das BKB relativ glimpflich durch die Corona-Krise gekommen. Wie ist der aktuelle Stand?

Tewes: Stand heute (Anmerkung der Redaktion: 14.12.2020) liegen unsere Zahlen unter denen vieler anderer Schulen. Im Vergleich mit den entsprechenden Inzidenzwerten innerhalb der Stadt Bottrop oder der Nachbarstädte sieht es ebenfalls so aus, als wenn die große Welle uns bisher nicht voll getroffen hat. Dass es so ist, liegt an unserer gesamten Schulgemeinschaft, die, einige Unbelehrbare ausgenommen, sich vehement für die Einhaltung der entsprechenden Regeln eingesetzt hat. Der Lockdown ab dem 16.12.2020 wird die letzte Herausforderung in diesem Jahr sein, aber auch diese werden wir gut meistern. weiterlesen...