Karl-Holstein-Preis für BKB-Schülerin Lara Isabelle Feder

25 Ausbildungsabsolventen von Unternehmen aus dem Münsterland und der Emscher-Lippe-Region sind in Münster mit dem höchsten Bildungspreis der nord-westfälischen Wirtschaft ausgezeichnet worden. Sie haben bei den IHK-Prüfungen 2018 - von insgesamt 10.092 Absolventen, die 2018 ihre Berufsausbildung in Unternehmen des Münsterlandes und der Emscher-Lippe-Region erfolgreich abgeschlossen haben -  

am besten abgeschnitten und wurden dafür nun von der Industrie- und Handelskammer (IHK) Nord Westfalen mit dem Karl-Holstein-Preis geehrt. Unter den ausgezeichneten  „Top 25“ war auch BKB-Schülerin Lara Isabelle Feder, die ihre Ausbildung zur Verkäuferin bei Lidl in Bottrop mit „sehr gut“ abschloss und sich sehr über die Anerkennung in festlichem Rahmen freute. 

IHK-Präsident Dr. Benedikt Hüffer bezeichnete die Preisträger als „Motor für unsere Wirtschaft und unsere Gesellschaft“ und fügte in seiner Rede hinzu: „Wir möchten Politik und Öffentlichkeit darauf aufmerksam machen, welch hohes Leistungsniveau junge Menschen über eine betriebliche Ausbildung erlangen.“ weiterlesen...