Berufskolleg-Budenzauber geht in 38. Auflage

Auch im Jahr vor der WM regiert für 6 Tage der Fußball am Berufskolleg der Stadt Bottrop. Zugunsten der Jugendhilfe Bottrop e.V. wetteifern über 80 Mannschaften um die begehrten Pokale und den Titel „BKB-Schulmeister“, die traditionell von Bottrops Oberbürgermeister Bernd Tischler sowie Schalke-Legende Olaf Thon überreicht werden.

http://fussball.berufskolleg-bottrop.de

„Der Einsatz vieler Schüler im Vorfeld dieses Großereignisses ist auch beim mittlerweile 38. Geburtstag hervorzuheben.“, so ein stolzer Schulleiter Guido Tewes über die vielen freiwilligen Helfer, die Schiedsrichter und Ersthelfer stellen, Snacks vorbereiten, Tombolalose verkaufen und gleichzeitig Praxiserfahrungen im Rahmen eines großen Projektes sammeln können. „Die Vielfältigkeit der Aufgaben sorgt dafür, dass Schüler aller Bildungsgänge am Turnier teilhaben können.“, ergänzt Tewes, der seine Vorfreude kaum unterdrücken kann.

Während bei den Jungen die Verfahrensmechaniker der VM 14 A die Gejagten sind, ist das Feld bei den Mädchen offen und eine Favoritenmannschaft nicht erkennbar. Für den Organisationschef des Turniers, Rolf Briele, macht gerade das den Reiz des Turniers aus: „Qualität und Spannung werden dieses Jahr wieder sehr hoch sein, da auch viele Mannschaften dabei sind, die in den letzten Jahren für hohe Fußballkunst gesorgt haben.“ Besonders erfreulich ist für alle Beteiligten die Teilnahme von fünf internationalen Förderklassen, die durch die Teilnahme einen weiteren Schritt der Integration gehen können. „Gerade der Sport bietet die Möglichkeit, Kulturen und Religionen zu verbinden.“, erläutert Briele, der selbst in den IF-Klassen unterrichtet.

Obwohl sich die Grundidee, der Jugendhilfe Bottrop e.V. mit diesem gemeinnützigen Turnier zu helfen, nicht verändert, gibt es dennoch jedes Jahr Neuerungen beim Turnier. Waren es bei den letzten Auflagen noch das verbesserte Gastronomieangebot oder die Turnierzeitung „Der Knipser“, steht dieses Mal eine Playstation-Probierstation bereit, an der die wieder täglich über 800 Zuschauer in den Spielpausen die neuesten Games testen können. Wer Lust hat, die Stimmung des in Bottrop einmaligen Turniers zu erleben, kann jeden Tag ab 9:30 Uhr dabei sein, wenn eine Mädchengruppe sowie drei Jungengruppen einen Tagessieger ermitteln. Wie immer findet die Finalrunde – 7 qualifizierte Jungen- und 5 qualifizierte Mädchenteams plus Lehrerinnen- und Lehrermannschaft – am Freitag nach „Altweiber“ statt.

zurück zu den aktuellen Nachrichten