BKB weckt schlummernde Talente

Fest verankert im vollen Terminkalender des Berufskollegs der Stadt Bottrop ist die aktive Teilnahme an den TalentTagen Ruhr, einer alljährlichen Veranstaltung, bei der junge Menschen bei Unternehmen oder an berufsbildenden Schulen schlummernde Talente entdecken, um so mögliche Perspektiven für die berufliche Zukunft zu entwickeln. Genau das versuchten 80 Schülerinnen und Schüler von der Gustav-Heinemann-Realschule und der Hauptschule Kirchhellen am 5.10.2017, als sie an mehreren Workshops am BKB teilnehmen konnten, die das Team um Lehrerin Claudia Bergmann zusammengestellt hatte.

Ob beim Arbeiten in der Metallwerkstatt, beim Zubereiten gesunder Snacks in der Küche oder beim Rollstuhlhockey – für jedes Talent gab es Möglichkeiten, Neigungen und Interessen zu entdecken. „Bei der Gestaltung der Workshops versuchen wir die Vielfältigkeit des BKB zu nutzen, um möglichst alle Schülerinnen und Schüler anzusprechen“, so eine zufriedene Claudia Bergmann, die nach Abschluss des vierstündigen Programms Teilnahmebescheinigungen an die glücklichen Besucher verteilte. „Ein Sonderlob geht an unsere Kollegen in der Küche, die nicht nur einen klasse Workshop, sondern auch eine tolle kulinarische Unterstützung geboten haben“, schloss Bergmann ihr Fazit.

Auch die jungen Talente äußerten sich im Anschluss begeistert, wie die 15-jährige Emine zeigt: „Ich habe an einem Workshop teilgenommen, bei dem die Alterung des Menschen simuliert wurde. Nun kann ich mich viel besser in ältere Menschen hineinversetzen.“ Auch Madita (14 Jahre) war voll des Lobes: „Wir haben keinen Werkunterricht in der Schule, deshalb hat es Spaß gemacht, mein eigenes Namensschild herzustellen.“ Voller Stolz verließ sie damit den Schulhof des BKB, das sich schon auf das nächste Jahr freut, wenn neue Talente ihre Stärken finden werden.

zurück zu den aktuellen Nachrichten