TalentTage Ruhr 2018: BKB fördert den Bottroper Nachwuchs

Das Berufskolleg der Stadt Bottrop ist seit langer Zeit ein starker Anbieter von Aktionen bei der regionalen Großveranstaltung „TalentTage Ruhr“. Im Jahr 2018, unter dem Motto „Mach mit!“, öffnen Schulen, Hochschulen, Unternehmen und Vereine ihre Türen, um in Zeiten des Fachkräftemangels erfolgreiche Nachwuchsförderung zu betreiben, oder, anders gesagt, um verborgene Talente bei Schülern der Sekundarstufe I zu wecken. „Da wir uns nicht nur durch die Kooperation mit der Hochschule Ruhr-West immer mehr als ,Talentschule´ positionieren wollen, ist eine Teilnahme an diesem Großprojekt natürlich selbstverständlich“, so Lehrerin Claudia Bergmann, die die Federführung für die praktische Umsetzung am Berufskolleg inne hat. 

Im Rahmen der TalentTage fanden am Berufskolleg der Stadt Bottrop vier Workshops aus den Bereichen Gesundheit, Ernährung und Technik statt: „Handicaps durch Alterssimulation und Rollstuhlparcours erfahren“, „Snacks selbst machen“, „Wind, Sonne & Co als Energieträger entdecken“ und „ein Namensschild aus Messing anfertigen“. „Indem wir die Schüler mit kleinen Experimenten konfrontieren, wecken wir ihre Neugier und können sie gleichzeitig für die Möglichkeiten begeistern, die unser vielfältiges Bildungsgangportfolio am BKB bietet“, erklärt Bergmann weiter, während sie die mit den Schülern zubereiteten Snacks probiert. 

Die teilnehmenden Schüler, meist im Alter von 13-16 Jahren, waren hochmotiviert, fanden sich schnell zurecht und hatten Spaß. Das bestätigt auch Hamze, der bei der Alterssimulation teilnahm: „Wir haben viel über das Leben gelernt. Es war hilfreich zu wissen, wie es im Alter ist. Auch die Arbeit im Team war super.“ Michelle, die den Technikbereich des BKB genauer unter die Lupe genommen hatte, äußerte sich ebenfalls sehr positiv: „Mein neues Namensschild werde ich sofort an meinem Zimmer anbringen, sofern das meine Eltern gut finden…“ 

Zum Abschluss des wieder einmal gelungenen Tages zog Claudia Bergmann ein zufriedenes Fazit: „Die Schülerinnen und Schüler waren mit viel Eifer bei der Sache und haben sich in den unterschiedlichsten Themenbereichen ausprobieren können. Für einige von ihnen war die Teilnahme an den Workshops zukunftsweisend. Auch meine Kolleginnen und Kollegen waren sehr motiviert und haben Spaß in den Workshops gehabt. Vielen Dank für deren Unterstützung.“ 

Weiterführende Informationen:

Die TalentTage Ruhr werden organisiert von der TalentMetropole Ruhr (TMR), dem Leitprojekt Bildung des Initiativkreises Ruhr. „Das Ruhrgebiet ist eine Chancenregion mit einem enormen Potenzial an Talenten“, sagt Bärbel Bergerhoff-Wodopia, Vorstandsmitglied der RAG-Stiftung und Bildungsbeauftragte des Initiativkreises Ruhr.

zurück zu den aktuellen Nachrichten