Studenten für einen Tag – Berufliches Gymnasium schnuppert Uni-Luft

Die Kooperation mit Hochschulen nimmt bereits seit langer Zeit einen hohen Stellenwert im Schulprogramm des Berufskollegs der Stadt Bottrop sowie in den Bildungsgängen des Beruflichen Gymnasiums ein. Zum einen können so frühzeitig Vorlesungsangebote der umliegenden Universitäten bekannt gemacht werden, zum anderen unterstützt das BKB dadurch aktiv die Berufswahlentscheidung und prägt die Zukunft der angehenden Abiturienten aktiv mit. Ein fester Eckpfeiler des Kooperationskonzepts mit Hochschulen ist das Erleben des „Student-Seins“ vor Ort, bspw. an der Universität Duisburg-Essen.

Daher konnten auch im vergangenen November wieder Schülerinnen und Schüler des Beruflichen Gymnasiums eine Woche lang Seminare und Vorlesungen aus dem aktuellen Vorlesungsverzeichnis der Universität Duisburg Essen besuchen – und so für sie unbekannte, aber spannende Uni-Luft schnuppern. Während des Besuchs legten sie unterschiedliche fachliche Schwerpunkte, häufig auch an der beruflichen Profilbildung ihres Bildungsgangs orientiert. Niklas Olvermann aus der 1I18A war davon begeistert: „Durch die Möglichkeit, Vorlesungen mit tiefergehenden Inhalten zu besuchen, habe ich erst gemerkt, wie sehr mir Vorkenntnisse aus der Schule helfen. Ich fühlte mich weniger verloren und war direkt interessierter dabei.“

Neben Veranstaltungen aus den Bereichen Medizin, Informatik und Wirtschaftswissenschaften waren aber auch Vorlesungen für angehende Lehrer oder Biologen im Programm. Aber nicht nur die klassischen Uni-Angebote wie Seminare und Co. begeisterten die BKB-Schüler, sondern auch die große Uni-Bibliothek und das abwechslungsreiche Mensaangebot – logisch, denn wer viel lernen will, muss sich auch gut stärken... Eine Herausforderung stellte teilweise die Orientierung auf dem Campus dar: „Das ist deutlich größer als unser Schulgelände, eine ganz andere Dimension. Aber mit den Hilfen der Universität findet man sich schnell zurecht“, stellte eine am Ende erleichterte Yaren Patak aus der 1W18A fest.

Auch Nina Pöppelmann vom Team Kooperation mit Hochschulen am BKB zeigte sich von den Tagen und den Rückmeldungen der Schüler begeistert: „Im Rahmen der Studien- und Berufswahlorientierung ist das Praktikum an der Uni ein attraktives Angebot, welches unsere Schülerinnen und Schüler nutzen können. Dass das so positiv angenommen wird, ist auch ein Zeichen für das tolle Angebot der Universitäten.“  Weitere positive Rückmeldungen kamen vor allem zum Bereich „Uni erleben“, wie bspw. von Monika Grabko aus der 1G18A: „Um einen Einblick in das Studentenleben zu bekommen, wollte ich unbedingt am dualen Orientierungspraktikum teilnehmen. Ich habe Vorlesungen im Bereich Naturwissenschaften belegt und vor allem die Biomedizin und Chemie-Vorlesungen haben mir gut gefallen. Das Praktikum hat mir bei meiner Entscheidung für ein Studium definitiv geholfen.“

Ähnlich begeistert hört sich das Fazit von Luisa Franke aus der Parallelklasse an: „Ich habe das Praktikum im Bereich Sozialpädagogik/ Soziale Arbeit absolviert. Wenn man sich noch nicht ganz sicher ist, was man nach dem Abi machen möchte, ist es definitiv ein tolles Angebot, das ich empfehlen kann.“ Abschließend konnten die Abiturienten ihre Zertifikate in Empfang nehmen, welche sie mit Stolz und guten Erinnerungen an eine tolle und ereignisreiche Woche vor dem Schulgebäude präsentierten.

zurück zu den aktuellen Nachrichten