Studienorientierung für angehende Gesundheitsprofis

Gerade in Anbetracht der Corona-Krise ist die Wichtigkeit kompetenter Fachkräfte in der Medizin, in der Pflege oder auch im Bereich Pädagogik/Soziale Arbeit nicht genug zu betonen. Das Berufskolleg der Stadt Bottrop leistet seit vielen Jahren erfolgreiche Arbeit, junge Menschen ausbildungs- und studienfit zu machen. Damit aber die am BKB bestens ausgebildeten Schülerinnen und Schüler wissen, was sie mit ihrem erlangten Wissen und ihren angeeigneten Fähigkeiten in der Berufs- und Studienwelt machen können, hat sich am BKB eine umfassende Berufswahlorientierung etabliert.

Genau deshalb besuchte – natürlich vor der Schulschließung – Heike Pieper von der Evangelischen Hochschule in Bochum das BKB und stellte interessierten Schülerinnen und Schülern, die im Bereich Gesundheit und Soziales ihr Fachabitur oder ihre Allgemeine Hochschulreife anstreben, das umfangreiche Studienangebot der Hochschule vor, welches sich auf sechs verschiede Bachelorstudiengänge und verschiedene Masterstudiengänge beläuft. Neben Elementar- und Gemeindepädagogik bilden aber auch die Studiengänge Heilpädagogik und Soziale Arbeit attraktive Anschlussmöglichkeiten. Luisa Franke aus der 1G18 begrüßt diese Möglichkeit, Hochschulen kennenzulernen und die Berufswahlentscheidung zu unterstützen: „Ich bin mir zwar schon recht sicher, dass ich Soziale Arbeit studieren möchte, aber noch nicht genau wo. Durch die Studienwahlorientierung konnte ich bereits die Universität Duisburg-Essen und die Evangelische Hochschule in Bochum als zwei Alternativen kennenlernen.“

Neben dem Studienangebot klärte Frau Pieper auch über die Studienvoraussetzungen auf und ging auf Fragen der Schülerinnen und Schüler bezüglich erforderlicher Vorpraktika oder der Finanzierung ein. „Veranstaltungen mit Hochschulen oder mit Betrieben der jeweiligen Fachrichtung sind nach wie vor ein zentraler Bestandteil der Berufswahlorientierung am BKB“, äußert sich Nina Pöppelmann vom Team Kooperation mit Hochschulen, die am Ende ein rundum positives Fazit der Veranstaltung ziehen konnte.

zurück zu den aktuellen Nachrichten