Einzelhändler vertiefen Warenkenntnisse

In Zeiten des boomenden Online-Handels ist der stationäre Handel bemüht, das eigene Profil zu schärfen, um für Kunden weiterhin attraktiv zu bleiben. Dabei ist nicht nur der Konfektionsbereich oder die Elektronikartikelbranche betroffen, sondern auch im Lebensmitteleinzelhandel gibt es Trends zum Onlinekauf. Eine Möglichkeit, den Kauf im Geschäft zu stärken, ist die qualifizierte Fachausbildung von Auszubildenden. Viele Einzelhändler aus Bottrop und Umgebung verfolgen genau diesen Weg seit vielen Jahren gemeinsam mit dem Berufskolleg. „Besonders wichtig ist die Beratung im persönlichen Kundengespräch. Wer hier überzeugt, hält vom Onlinekauf ab“, weiß EH-Bildungsgangleiter Klaus Lohmann „Insbesondere deshalb sind intensive und umfangreiche Warenkenntnisse besonders wichtig. Bei der Vertiefung helfen uns nun diese kleinen Heftchen.“

Mit den „kleinen Heftchen“ meint Lohmann die Markenlehrbriefe des Verlags „mediadidact“, die den Auszubildenden Informationen über ganz unterschiedliche Waren geben. „Seien es Milchprodukte, Süßwaren oder auch Tiernahrung. Je besser die Warenkenntnis, also bspw. das Wissen über Herkunft, Verarbeitung, Inhaltsstoffe, Nährwerte oder auch Zubereitungsmöglichkeiten, desto informierter fühlen sich die Kunden. Gleichzeitig geben vertiefte Warenkenntnisse auch Sicherheit im Verkaufsgespräch“, erläutert Lohmann den Mehrwert der Markenlehrbriefe, die nun in den Einzelhandelsfachräumen einen festen Platz haben. Auch die Schülerinnen und Schüler sind glücklich über das neue Material „Wir können immer darauf zurückgreifen, sei es für Kurzpräsentationen, für die Simulation von Kundengesprächen oder auch für die Vorbereitung der mündlichen Prüfung“, so Clarissa Krottki aus der EH 20 C.

zurück zu den aktuellen Nachrichten