Gratulation zur größten Aldi-Filiale der Welt

Mit der Eröffnung der größten Aldi-Filiale der Welt sorgte der Lebensmittel-Konzern gerade national und auch international für Schlagzeilen und Medienrummel. Dass ausgerechnet ein ehemaliger BKB-Azubi für die Leitung des Mülheimer Maxi-Marktes verantwortlich ist, freut ganz besonders Bildungsgangleiter Einzelhandel Klaus Lohmann, der kurz nach Verkaufsstart gemeinsam mit Schulleiter Guido Tewes Glückwünsche und Präsente überbrachte. 

Filialleiter Mohamed Khalil startete seine kaufmännische Karriere am Berufskolleg in der 5W, damals noch als Berufsgrundschuljahr Wirtschaft und Verwaltung bekannt, in dem man bei entsprechendem Notendurchschnitt die Fachoberschulreife sowie berufliche Kenntnisse erwirbt. Mithilfe von Klassenlehrerin Bettina Dehnert und dem damaligen, inzwischen pensionierten Bereichsleiter Wolfgang Baumeister erhielt er die Chance, ein Praktikum bei Aldi zu absolvieren. 

„Diese Chance hat er ergriffen, hat über sein engagiertes und offenes Auftreten einen Ausbildungsplatz erhalten und ist fortan mit Eifer und kaufmännischem Geschick die Karriereleiter aufgestiegen“, erinnert sich Klaus Lohmann, der Mohamed Khalil mit Beginn des 2. Lehrjahres unter seine Fittiche nahm. „Zunächst waren seine schulischen Leistungen so lala, dann habe ich ihn jedoch zurechtgebogen“, lacht Lohmann. 

Tatsächlich habe Mohamed Khalil am BKB erstmals schulische Erfolge erzielt und gemerkt, dass seine Lehrerinnen und Lehrer ihn unterstützen. „Nach ersten guten Noten und Erfolgen auf der Arbeit lief es immer besser - eine drei gab schon Ärger im Betrieb“, erinnert sich der Ex-BKB-Schüler an die Ausbildung, die er als Verkäufer begann und mit dem höherwertigen Kaufmann im Einzelhandel abschloss. „Ich habe den Erfolg genossen und wollte mehr davon“, erklärt Khalil seinen plötzlich erwachten Antrieb, der fortan ungeahnte Ausmaße annahm. Vor der Berufsschule ging er in den Betrieb, um seinem Chef eine Freude zu machen, packte schon mal in der Obst- und Gemüseabteilung an, bevor er ins Klassenzimmer ging. Um die verpasste Fachoberschulreife doch noch zu bekommen, absolvierte er nach Ladenschluss den Abendkurs bei BKB-Englisch-Ikone Theo Hengstermann. „Er hat alle Chancen genutzt, die IHK-Prüfung mit ‚sehr gut‘ abgeschlossen - mit 99 von 100 Punkten, wurde dafür mit dem Karl-Holsten-Preis ausgezeichnet“, schwelgt Klaus Lohmann nicht ohne Stolz.   

Nun also Einzelhandel im XXL-Format. Als Leiter der weltgrößten Discounter-Filiale ist der Wahl-Fuhlenbrocker verantwortlich für knapp 2000 Quadratmeter Verkaufsfläche, 35 Mitarbeiter, einer davon ausschließlich fürs Backen zuständig, sechs Waren-Anlieferungen pro Tag. Nicht zu vergessen, seit der Eröffnung Presseanfragen zuhauf. 

„Es freut mich zu sehen, wie Karrierewege am BKB beginnen und ehemalige Schüler mit Freude auf ihre Schulzeit am Berufskolleg zurückblicken“, resümiert Schulleiter Guido Tewes. „Und ganz besonders freut es uns, dass Mohamed Khalil bei all den Aufgaben, der Verantwortung und dem Medienrummel sich noch Zeit für seinen alten Lehrer nimmt.“

zurück zu den aktuellen Nachrichten