Schon jetzt ans neue Schuljahr denken: Anmeldeoptionen am Berufskolleg

Auch das Anmeldeverfahren am Berufskolleg muss sich dem aktuellen Ausnahmezustand anpassen. Menschenansammlungen im Lichthof nach bewährter Tag-der-offenen-Tür-Tradition sind derzeit nicht denkbar. Daher geht das BKB andere Wege, um Schülern und Eltern Planungssicherheit für das Schuljahr 2021/2022 zu geben. Wichtig zu wissen: Die Anmeldetermine, 29. und 30. Januar, bleiben für interessierte Externe bestehen, d. h. Schüler, die derzeit keine Bottroper Schule besuchen, sind an diesen Tagen für individuelle Beratung und Anmeldung herzlich willkommen. Das Anmeldeprozedere für alle anderen ist ausgelagert.

Das Ziel sei es möglichst alle Abgangsschüler zu beraten, erläutert Siebert weiter. Denn die Entscheidung, welchen Weg junge Schülerinnen und Schüler nach Abschluss der Sekundarstufe I gehen wollen, ist neben der späteren Berufswahlorientierung besonders wichtig. Ab in die Ausbildung, eine allgemeinbildende Schule besuchen oder etwas Neues wagen, um auf einem Berufskolleg erste Schritte in einer Fachrichtung zu gehen. „Dass das keine leichte Entscheidung ist, da hier viele Faktoren beachtet werden müssen, ist uns sehr bewusst. Deshalb investieren wir besonders viel Zeit in eine individuelle Beratung, um Stärken und Schwächen, Neigungen und Wünsche sowie mögliche Schul- und Ausbildungswege intensiv zu betrachten“, so Siebert, der als Leiter der Schullaufbahnberatung am BKB seit vielen Jahren nicht nur selbst berät, sondern auch die Beratungs- und Informationsangebote an den Bottroper Schulen der Sekundarstufe I koordiniert.

„Natürlich können wir aufgrund der Kontaktbeschränkungen der Corona-Pandemie nicht alle potenziell verfügbaren Angebote bereitstellen. Aber: Wir sind bereits seit November in den Bottroper Schulen und informieren, nicht nur über unsere Bildungsgänge, sondern auch über die Möglichkeiten anderer allgemeinbildender Schulen und Berufskollegs in der näheren Umgebung. Natürlich können wir nicht überall ins Detail gehen, doch wir helfen passende Ansprechpartner zu finden“, so Siebert weiter, der betont, wie schülerorientiert die im Anschluss an die allgemeinen Informationsveranstaltungen stattfindenden Beratungsgespräche sind: „Unser Ziel ist es, den für jede Schülerin und jeden Schüler passenden weiteren Bildungsweg zu finden. Ob dieser dann in einen der vielfältigen Bildungsgänge des Berufskollegs oder an eine andere Schule führt, ist für uns nicht entscheidend. Wichtig ist, dass alle Schülerinnen und Schüler am Ende mit ihrer Entscheidung zufrieden sind.“

Auch im kommenden Jahr setzt das BKB die Informations- und Beratungsangebote an den Schulen fort, erklärt Siebert: „Interessenten, auch aus den umliegenden Städten, können sich auch gerne bei den jeweiligen Ansprechpartnern der Bildungsgänge per E-Mail melden. Wir freuen uns!“

Weitere Informationen zum Bildungsangebot des BKB:

Das Berufskolleg der Stadt bietet im Vollzeitschulischen Bereich über 15 Bildungsgänge in den Bereichen Gesundheit/Soziales, Kosmetik und Hauswirtschaft, Technik und Wirtschaft und Verwaltung an. Dabei können vom Hauptschulabschluss bis zur Allgemeinen Hochschulreife alle Abschlüsse erworben werden.

Mehr Informationen unter diesem Link.

zurück zu den aktuellen Nachrichten