Berufsfachschule Wirtschaft und Verwaltung

Ihre Ansprechpartnerin: Anja Schweer
Büro: C 008
a.schweer@bkb.nrw
 

Eingangsvoraussetzungen

  • Mittlerer Schulabschluss (Fachoberschulreife)
  • Interesse an theoretischen Zusammenhängen und praktischen Anforderungen in Berufen von Wirtschaft und Verwaltung
  • Sprachliches und mathematisches Verständnis

Dauer und Umfang des Bildungsgangs

Die Ausbildung dauert zwei Jahre. Die Fächer finden Sie in der Stundentafel.

Ziele des Bildungsgangs

  • Vermittlung beruflicher Kenntnisse
  • Erweiterte Allgemeinbildung und Studienberechtigung an einer Fachhochschule (Fachhochschulreife - schulischer Teil)
  • Schulbegleitende betriebliche Praktika, zur Erlangung der vollen Fachhochschulreife und damit Verbesserung der Ausbildungschancen in anspruchsvollen Berufen

Erreichbare Qualifikationen und Abschlüsse

In den zwei Jahren können Sie die Fachhochschulreife (schulischer Teil) erwerben: 

  • Dazu sind bei entsprechenden Leistungen Prüfungen in den Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch und BWL abzulegen.

Praktika

Wie oben erwähnt, wird nach erfolgreichem Ablegen der Prüfungen der schulische Teil der Fachhochschulreife zuerkannt. Um die volle Fachhochschulreife zu erreichen, müssen Sie insgesamt 24 Wochen Praktikum nachweisen. Diese können Sie vor, während und nach diesem Bildungsgang absolvieren. Bei guten schulischen Leistungen können bis zu acht Wochen angerechnet werden. Am Ende der Jahrgangsstufe 11 absolvieren alle Schülerinnen und Schüler während der letzten Unterrichtswoche des Schuljahres und der ersten Woche der Sommerferien ein zweiwöchiges Pflichtpraktikum. Zur Erlangung der vollen Fachhochschulreife können während der Ferien zusätzliche Betriebspraktika abgeleistet werden. Sie können aber auch eine Ausbildung machen, die dann das Praktikum „ersetzt“. Im Anschluss an die Ausbildung ist dann der Besuch einer Fachhochschule möglich.