Zusatzqualifizierung Handelsassistent: Alle Prüflinge bestehen mit „sehr gut“

Fünf Auszubildende des Einzelhandels haben den ausbildungsbegleitenden Qualifikationskurs zum „Handelsassistenten“ am Berufskolleg absolviert und nun die abschließenden Prüfungen mit Bravour und einem Notendurchschnitt von „sehr gut“ abgeschlossen.

„Wir haben dieses Fortbildungsangebot vor vier Jahren am Berufskolleg installiert und sind sehr stolz, dass es sich zu einem solchen Erfolgsmodell entwickelt hat“, berichtet Klaus Lohmann, der als Bildungsgangleiter Einzelhandel gemeinsam mit Wirtschaftslehrerin Sandra Tavilla die Auszubildenden in den Prüfungsfächern Handelsmarketing, Personalwesen/Arbeitsrecht sowie Informations- und Warenwirtschaft unterrichtet hat und den Absolventen Marcel Wolak-Heider, Lena Kaleske, Florian Fieber, Lisa-Marie Delen und Filiz Karaoglu (im Bild v.l.n.r. zwischen ihren Lehrern) nun die „Einser“-Abschlüsse übergeben durfte.

„Durch die zusätzliche Zertifizierung zum Handelsassistenten, sehen die Chancen gut aus, dass ich noch in diesem Jahr eine Assistentenstelle bei meinem Ausbildungsbetrieb Rossmann antreten werde“, freut sich Lisa-Marie Delen über ihre Karriereaussichten. 

Info: „Handelsassistent“ 

Die Zusatzqualifikation richtet sich an Azubis zur Kauffrau bzw. zum Kaufmann im Einzelhandel, die sich schon im ersten Lehrjahr als besonders leistungsstark und lernwillig herauskristallisieren und einen Mehraufwand von drei Wochenunterrichtsstunden im 2. und 3. Ausbildungsjahr nicht scheuen. Unmittelbar nach der erfolgreich abgelegten Prüfung zum Kaufmann/zur Kauffrau im Einzelhandel stellen sie sich der bundeseinheitlichen schriftlichen und mündlichen Prüfung zum Handelsassistenten, gestellt von der Zentralstelle für Berufsbildung im Einzelhandel (zbb) in Berlin. 

Das Zertifikat ermöglicht die Beschäftigung als Führungskraft der mittleren Ebene (z.B. als Substitut, Abteilungsleiter oder Marktleiter) und die Übernahme entsprechender Fach-­, Organisations­- und Führungsaufgaben im Vertrieb in unterschiedlichen Betriebsformen des Einzelhandels.


Caritasverband stellt Schutzvisiere zur Verfügung

Der Caritasverband Bottrop hat den Lehrerinnen und Lehrern des Berufskollegs mehr als 40 selbstgebaute Schutzvisiere zur Verfügung gestellt. „Uns ist zu Ohren gekommen, dass das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes beim Unterrichten störend ist, sowohl was die Atmung betrifft als auch das Erkennen der Mimik. Da unsere Kooperationsprojekte zum Thema „Respect Coaches“ leider aufgrund der aktuellen Situation auf Eis gelegt werden mussten, habe ich die Zeit genutzt, um das BKB in anderer Form zu unterstützen“, so Caritas-Sozialarbeiterin Lisa Köhler (Bildmitte). Schulleiter Guido Tewes (rechts) und BKB-Sozialarbeiter Mario Papierok (links) nahmen die Visiere dankend entgegen.


Informationsabende 2020

Auch die Informationsabende im Rahmen der Anmeldung für das Schuljahr 2020/21 können aufgrund der derzeit erforderlichen Kontaktbeschränkungen leider nicht stattfinden. Die Bereichsleitungen werden bereits angemeldeten Schüler zeitnah vor dem angesetzten Termin, entweder per E-Mail oder per Post, Informationen zukommen lassen.


Anmeldungen am BKB

Der für den 4. Mai 2020 geplante Nachmeldetag für SchülerInnen, die im Schuljahr 2020/21 einen vollzeitschulischen Bildungsgang am Berufskolleg der Stadt Bottrop besuchen möchten, muss aufgrund der durch die derzeitige Situation erforderlichen Kontaktbeschränkungen leider entfallen.

Bei Interesse zum Besuch eines Bildungsgangs nehmen Sie bitte Kontakt mit Herrn Siebert (E-Mail: mt.siebert@bkb.nrw) auf, der Anmeldewünsche entgegennimmt und an die entsprechenden Bereichsleiter weiterleitet. Bitte geben Sie bei einer Anfrage per E-Mail immer Ihre Telefonnummer und einen Zeitraum an in dem Sie für einen Rückruf erreichbar sind. SchülerInnen, die bereits einen Bildungsgang am Berufskolleg der Stadt Bottrop besuchen und ihre Schullaufbahn fortsetzen möchten, um einen höherwertigen Abschluss zu erreichen, wenden sich bitte direkt an ihre Klassenleitung.


Wiederaufnahme des Unterrichts ab 23.04.2020

Ab Donnerstag, dem 23.04.2020, wird es ein eingeschränktes Unterrichtsangebot für Schüler/innen der Abschlussklassen (Allgemeine Hochschulreife, Fachhochschulreife, Duale Ausbildung) geben. Ab Montag, 27.04.2020, wird der Unterricht auch für alle weiteren Klassen stattfinden, die in diesem Jahr einen Abschluss machen. Die Klassenlehrer informieren ihre Klassen im Laufe der Woche über die Organisation der Unterrichtseinheiten. Die vorgesehenen Unterrichtszeiten sind ab sofort im Stundenplan einsehbar. Abschlussprüfungen, die zur Fachhochschulreife führen, werden ab dem 27.04. durchgeführt. Die Abiturprüfungen finden ab dem 12.05.2020 statt. Bitte beachten Sie die allgemeinen Verhaltensregeln für den Schulbesuch, die Sie hier als PDF-Datei herunterladen können: Download

Der für den 07.05.2020 geplante Eltern-, Schüler- und Ausbildersprechtag entfällt. Bitte nehmen Sie für Informationen zum Leistungsstand per E-Mail oder telefonisch Kontakt zu den jeweiligen Lehrern auf.

Bitte beachten Sie auch die Hinweise für Hygienemaßnahmen und Verhaltensregeln im öffentlichen Nahverkehr. 

Hinweise und Verhaltensregeln

Merkblatt mobil.nrw