„Verrückt? Na und!“ - 2K 15 B setzt sich mit seelischer Erkrankung auseinander

Statistiken zeigen, dass psychische Krankheiten exorbitant zugenommen haben (vgl. Infotext unten). Der Verein „Irrsinnig Menschlich e. V.“ bietet im Rahmen des Projektes „Verrückt? Na und!“ einen Projekttag für Schulklassen an, den Klassenlehrerin Margit Heft und Deutschlehrerin Melanie Hüßhoff gemeinsam mit den Schülern der 2K15B nutzten, um sich mit der Thematik intensiv auseinander zusetzen.

Geleitet und moderiert wurde die Veranstaltung von Susanne Zapke-Keller, die seit mehr als 20 Jahren für den gemeinnützigen Verein tätig ist und eine Einrichtung des Betreuten Wohnens leitet. Damit den Schülern besonders deutlich gemacht werden konnte, wie es zu psychischen Erkrankungen kommen kann, welche Konsequenzen sich in Einzelschicksalen ergeben, aber auch wie man sie positiv bewältigen kann, wurde Susanne Zapke-Keller von einer der Bewohnerinnen begleitet, die den Schülern ihre persönliche Lebenserfahrungen schilderte. weiterlesen...


Ferien der anderen Art: BKB-Schülerin Charleen Buchal bei der Osterakademie

Wenn Schüler beschreiben, was sie in den Ferien gemacht haben, so fallen zumeist Schlagworte wie „Urlaub“, „Chillen“ oder „Party“. Nur selten fällt in diesem Zusammenhang das Wort „Lernen“. Genau dies tat aber Charleen Buchal (sechste von links auf obigem Gruppenbild), engagierte Schülerin des Wirtschaftsgymnasiums am Berufskolleg, in den zurückliegenden Osterferien, denn sie nahm an den Lernferien der katholischen Akademie „Die Wolfsburg“ in Mülheim teil. weiterlesen...


Unterrichtsgang zum DFB-Länderspiel

Gleich drei Klassen des Berufskollegs folgten der Einladung des Stadtsportbundes, das Fußballländerspiel der U16 Nationalmannschaft Deutschlands gegen Italien im Bottroper Jahnstadion live mitzuerleben.

Während die Sportlehrer Klaus Stolarski und Thomas End mit ihren Klassen 2T15B und 2K13B den Fokus ihrer Beobachtung auf sportliche Aspekte wie das professionelle Aufwärmen oder die Spielsysteme der beiden Teams legten, nutzten Elke Güdel und Kirsten Goder mit den Schülern der Internationalen Förderklasse den Stadionbesuch auch zum Erwerb und Training elementarer Vokabelkenntnisse. „Eckstoß, 1:0 für Deutschland oder ‚Wo finde ich eine Toilette, bitte?’ können wir doch hier super lehren und anwenden“, so Deutschlehrerin Kirsten Goder in der Halbzeitpause. „Wir werden mit den Flüchtlingsklassen künftig noch viel häufiger den Klassenraum verlassen und so das Gelernte real anwenden lassen, trainieren, automatisieren“, ergänzt Elke Güdel. 

Am Ende besiegte das von Ex-Bundesligaprofi Christian Wück (u.a. 1. FC Nürnberg) gecoachte deutsche Team die Gäste aus Italien mit Trainer Daniele Zoratto (spielte u.a. für den AC Parma) vor 2570 Zuschauern mit 3:0.


Mädels aufgepasst! Noch Plätze frei beim Girls’ Day am Berufskolleg

Am 28.04.2016 findet der diesjährige Mädchenzukunftstag statt. Auch das Berufskolleg unterstützt die bundesweite Aktion und bietet Workshops zu den Themen Elektromobilität und Sonnenenergie. „Wir haben noch freie Plätze und freuen uns über weitere Anmeldungen unter www.girlsday.de“, so Organisatorin Claudia Bergmann.

Zwei spannende, sehr praxisorientierte Aktionen haben Bergmann und ihre Kollegen vorbereitet. Im Workshop „Kann man Popcorn mit der Sonne herstellen?“ soll eine Popcornmaschine mithilfe eines Solarmoduls mit Strom versorgt werden. Im Workshop „Elektromobilität“ stellen die Verantwortlichen ihren Gästen den Forschungsauftrag „Wo ist der Motor beim Elektroauto?“ Die Mädchen vergleichen Das E-Auto mit dem Verbrennungsmotor und bekommen Gelegenheit, das Klischee „Frauen können nicht einparken“ zu widerlegen. Der Aktionstag beginnt um 8 Uhr und endet um 13 Uhr. 

Info

Am Girls' Day öffnen Unternehmen, Betriebe und Hochschulen in ganz Deutschland ihre Türen für Schülerinnen ab der 5. Klasse. Die Mädchen lernen dort Ausbildungsberufe und Studiengänge in IT, Handwerk, Naturwissenschaften und Technik kennen, in denen Frauen bisher eher selten vertreten sind. Oder sie begegnen weiblichen Vorbildern in Führungspositionen aus Wirtschaft und Politik. Der Girls' Day ist das größte Berufsorientierungsprojekt für Schülerinnen weltweit. Seit dem Start der Aktion im Jahr 2001 haben etwa 1,5 Millionen Mädchen teilgenommen.


BKB und Debeka unterzeichnen Kooperationsvertrag

Die Debeka in Gladbeck unterstützt die Schüler des Berufskollegs Bottrop künftig bei der Berufsorientierung. Vertreter von Unternehmen und Schule unterzeichneten den Kooperationsvertrag. Die Zusammenarbeit ist eingebunden in das Projekt „Partnerschaft Schule – Betrieb“ der Industrie- und Handelskammer (IHK) Nord Westfalen. Für das Berufskolleg Bottrop ist es die erste Partnerschaft in der IHK-Initiative.

„Ziel ist, Schülern die Arbeitswelt so zu zeigen, wie sie ist – mit ihren Möglichkeiten und auch ihren Anforderungen. Das hilft den jungen Menschen bei der Entscheidungsfindung“, erklärt Alexandra Bernhardt-Kroke, Projektmitarbeiterin bei der IHK. Debeka-Mitarbeiter werden den Schülern den Ausbildungsberuf Kaufmann/-frau für Versicherungen und Finanzen vorstellen, der bei der Debeka künftig mit einem dualen Bachelor-Studium kombiniert werden kann. Zudem werden sie gemeinsam mit Debeka-Auszubildenden die Jugendlichen im Unterricht besuchen und ihre Fragen rund um die Themen Beruf und Ausbildung beantworten. Im Bewerbungstraining lernen die Schüler dann, auf was es in der schriftlichen Bewerbung ankommt und wie sie im Vorstellungsgespräch punkten. weiterlesen...