6F 17 A goes Geocaching

Die 6F17A hat zusammen mit Klassenlehrerin Alexandra Lang am Projekt „City Caches“ teilgenommen, das vom aktuellen Forum in Bottrop geplant und durchgeführt und von der Bundeszentrale für politische Bildung gesponsert wurde. Den erlebnisreichen Ausflug mit vielen wunderschönen und spannenden Eindrücken kann man im folgenden, von der Klasse selbst verfassten Logbuch nachlesen. Viel Spaß!

weiterlesen...


Zwei Türen zu einer modernen Ausbildung im Metallbauerhandwerk

Die Bottroper Metallbauerinnung der Kreishandwerkskammer stellt dem Berufskolleg, speziell den Schülern im Bildungsgang Metallbauer, zwei hochmodern ausgestattete Modelltüren zur Verfügung. Diese verfügen neben den üblichen Merkmalen einer Außentür über Sonderfunktionen wie eine Rauchmeldezentrale mit Feststelleinrichtung und ein Zahlencodeschloss als Zugangskontrolle. Baugleiche Türen werden in den Gesellenprüfungen eingesetzt. Der Prüfungsausschuss, vertreten durch den Vorsitzenden Kirstein, übergab nun die Türen an die Oberstufe der Metallbauerfachlasse MB15A. „Die richtige Auslegung und Montage von Türen in Einsatzbereichen von Brand-, Rauch- und Fluchttüren kann Leben retten. Im Rahmen eines zukunftsweisenden, kompetenzorientierten Unterrichts sind zeitgemäße Produkte aus dem beruflichen Umfeld der Ausbildung unerlässlich und unterstützen eine moderne Ausbildung hin zum Facharbeiter. Daher sind wir sehr dankbar, dass wir diese Türen nun im Unterricht einsetzen können“, so Bildungsgangleiter Dirk Koch.


„Benimm ist in“ – 2W17B übt den perfekten Auftritt

Eindruck machen, neudeutsch teilweise abwertend auch „posen“ genannt, sollte man nicht nur mit teuren Kleidungsstücken oder einem schicken Auto können, sondern vor allem mit seiner Persönlichkeit und seinem Auftreten. Gerade der erste Eindruck ist häufig entscheidend – sei es bei einem Date, einer Mutprobe oder auch im Rahmen der einzelnen Phasen des Bewerbungsverfahrens. Ein sauberes Anschreiben, ein vollständiger Lebenslauf wirken hierbei genauso wie der erste Händedruck oder die ersten Blicke im Vorstellungsgespräch. Um genau hier schlummernde Potenziale zu wecken, nahm die 2W17B des Berufskollegs der Stadt Bottrop am Benimmkurs „Dein perfekter Auftritt“ teil.

Organisiert vom Unterrichtsentwicklungsteam in Kooperation mit Schulsozialarbeiter Mario Papierok nahmen die Schützlinge von Lehrerin Sarah Schlusemann an diesem kleinen „Knigge-Kurs“ der Malteser aus Essen teil. Deren Projektleiterin Marion Wiemann beschreibt das Ziel des Kurses wie folgt: „In der heutigen Zeit können Sozialkompetenz, freundliches Auftreten und gutes Benehmen Türen öffnen und in engen Bewerbungsverfahren den Ausschlag geben. Wir wollen unseren Teilnehmern helfen, bessere Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt zu erlangen.“ Im Rahmen des Kurses stand vor allem die Kommunikation in bisher für viele Schüler unbekannten Situationen im Raum: Vorstellungsgespräche, Kundenkontakt, etc. weiterlesen...


394 erfolgreiche Absolventen und eine Etat-Erhöhung mit Aladins Wunderlampe

Mit einem witzigen Video des Moderatoren-Duos Henrieke Bautz und Alessandro Schydlo startete die Jahresabschlussfeier des Berufskollegs, bei der 394 Absolventen aus allen Bildungsgängen des BKB in feierlichem, aber kurzweiligen Rahmen ins Berufsleben oder Studium entlassen wurden.  

Die sämtliche Klischees erfüllende filmische Darstellung der unterschiedlichen Herangehensweisen von Mann und Frau zur Vorbereitung auf ihren Auftritt sorgte für die ersten Lacher und tosenden Applaus im voll besetzten Lichthof, als die beiden Abiturienten - trotz oder gerade wegen ausgiebiger Morgentoilette des weiblichen Parts – soeben noch pünktlich auf die Bühne stürmten. Die nun hochgehängte Unterhaltungsmesslatte konnte auch im Verlauf der Veranstaltung gehalten werden – sowohl was die Redebeiträge der Gastgeber und Ehrengäste anging, als auch die musikalischen und tänzerischen Programmeinlagen aktueller und ehemaliger BKB-Schüler. 

In seiner Eröffnungsrede griff Klaus Wiegert als Stellvertretender Schulleiter nach dem Motto „Traumhaft ,aber wahr – jetzt greifen wir nach den Sternen!“ und ermutigte die erfolgreichen Absolventen gemeinsam und auch mit Hilfe anderer nach eben diesen zu greifen, ehe er selbst sämtlichen Mut zusammennahm und den anwesenden Stadtkämmerer Willi Loeven zu animieren versuchte, das Stadtsäckel künftig ein wenig mehr zugunsten des Berufskollegs zu öffnen. Dieser nahm den Ball in seiner mit Fußball-Metaphern gespickten Rede gekonnt auf und verwies in einem blitzsauberen Konter auf Aladins Wunderlampe in der Bühnendekoration, an der Klaus Wiegert reiben solle, damit all seine Wünsche in Erfüllung gehen. Zudem lobte Loeven die Lehrer als Trainer und die Eltern als Supporter am Spielfeldrand, die es geschafft haben, „dass ihre Schützlinge im Gegensatz  zu Jogis Nationalmannschaft ihr Ziel erreicht haben.“ weiterlesen...


Von Neugier und Fleiß – Ehrung der besten Abiturienten am Berufskolleg Bottrop

Nach drei Jahren Schulzeit voller Herausforderungen und vier intensiven Abschlussprüfungen fällt es manchen Abiturienten schwer, an die eigene Schule zurückzukehren. Zu groß ist das Gefühl von Freiheit und Vorfreude auf das nächste Kapitel des Lebens. Dennoch kehrten sechs frische Absolventen des Beruflichen Gymnasiums kurz nach der Notenbekanntgabe freiwillig an das Berufskolleg der Stadt Bottrop zurück. Der Grund dafür war die Ehrung ihrer herausragenden Abiturleistungen in den Bereichen Informatik und Wirtschaft/Verwaltung durch die Studienstiftung Christa und Dr. Dieter Grasedieck, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, schulische Projekte am BKB zu fördern sowie junge Talente für ihre Leistungen zu belohnen. Dr. Dieter Grasedieck verteilte in seiner Festrede den Absolventen nicht nur Glückwünsche, sondern gab auch einen Ratschlag weiter, den er selbst in seinem Leben immer beherzigt: „Neugier, exaktes Arbeiten, Fleiß – all das ist besser als Talent. Wenn Sie weiter so intensiv arbeiten, können sich die Unternehmen auf tolle Arbeitskräfte freuen!“ weiterlesen...