BKB macht Mode - die neue Schulkollektion ist da!

Für die neue BKB-Kollektion „Merchandising 2.0“ feierten die 1W-Schülerinnen Celine, Jasmin, Laura und Miriam ihre Modellpremiere. Im Spontan-Shooting unserer Foto-Expertin Corinna Schlack präsentiert das Quartett die neuesten Varianten der BKB-Hoodies, Shirts und Sportbeutel. 

 

Das komplette Angebot wieder aufgelegter und neu designter Textilien und Accessoires mit BKB-Logo oder dem von Schülern entworfenen Schriftzug im Graffiti-Style findet ihr über den Link „BKB Shop“ auf unserer Homepage. Hier könnt ihr auch direkt Bestellungen aufgeben (Bestelltermine bitte beachten!). Das nächste offizielle Bestellintervall startet am 30.09. und endet am 15.10.2019. Auch außerhalb dieses Zeitraums sind Bestellungen per Mail an die Adresse merchandising@bkb.nrw möglich.  

„Wir nehmen auch gerne Anregungen für neue Designs oder zur Erweiterung unserer Produktpalette entgegen“, sagt Melanie Nottebaum, die gemeinsam mit Steffen Vinnemeier und Sven Bauer die vor einigen Jahren entstandene Idee des BKB-Merchandisings wieder aktiviert hat und vorantreiben möchte. „Eine ähnliche Nutzung wie an amerikanischen High-Schools werden wir wohl nicht hinbekommen, dennoch gibt es vielfältige Einsatzmöglichkeiten unserer Produkte:  Andenken an eine erfolgreiche Schulzeit am Berufskolleg, gemeinsames Klassenshirt für den Schulabschluss oder eine Klassenfahrt.  Oder einfach als legeres Freizeit-Outfit“, so Nottebaum weiter. 

Hier geht’s direkt zum BKB Shop.


„Wir feiern die Besten!“ – IHK-Weihen für BKB-Schüler

In „Van Helsing´s Club“, einem Buffet-Restaurant im Bottroper MoviePark, würde man normalerweise Spuk und Horror erwarten. Das exakte Gegenteil fanden aber alle Besucher Mitte September vor, denn die Industrie- und Handelskammer (IHK) Nord Westfalen hatte zur alljährlichen Bestenehrung in diese besondere Lokalität geladen. Grund: Insgesamt 12 Auszubildende aus dem Prüfungsgebiet hatten bei den Abschlussprüfungen die Eins vor dem Komma. Was die Sache noch besser macht: Ein Drittel davon hat die Ausbildung im Einzelhandel am Berufskolleg der Stadt Bottrop genossen. Eine Quote, die Stolz macht. weiterlesen...


Talenttage Ruhr am BKB: Von Rolli-Parcours bis Familienüberraschung

Im Rahmen der Talenttage Ruhr griff auch das Berufskolleg das Motto „Vielfalt durch Vielseitigkeit“ auf und bot rund 30 Sekundarstufe-1-Gastschülern eine bunte Auswahl an Wunsch-Workshops aus den Bereichen Technik, Hauwirtschaft sowie Soziales und Gesundheit, in denen sie sich auf der Suche nach den eigenen Talenten praktisch austoben konnten.

Im Workshop „Metallverarbeitung“ feilten und stanzten sich die Gäste Schlüsselanhänger und Namenschilder. Die Abteilung Soziales und Gesundheit hatte einen Hindernis-Parcours aufgebaut, durch den die Schülerinnen und Schüler mit einem Rollstuhl fuhren, um für die Hürden des Alltags eines Rollstuhlfahrers sensibilisiert zu werden. Zudem erlebten die Gäste, wie sich das Leben im Körper eines älteren Menschen anfühlt. Mit bewegungserschwerendem Alterssimulationsanzug und die Sehkraft limitierenden Spezialbrillen soll die Empathie gefördert und ein verstecktes Talent für Berufssparten entdeckt werden, in denen besonders das Gefühl für Mitmenschen benötigt wird. weiterlesen...


Wirtschaftsgymnasiasten erforschen Geheimnisse des Denkmals Berufskolleg

Zum „Tag des offenen Denkmals“ am 8. September öffnete auch das vor 90 Jahren erbaute Berufskolleg seine Pforten und lockte zahlreiche Besucher ins BKB. Geschichtslehrer Matthias Brink nutzte mit der Oberstufe des Wirtschaftsgymnasiums diesen Anlass, um sich schon im Vorfeld intensiver mit der Historie des imposanten Schulgebäudes auseinanderzusetzen. In Kooperation mit dem Bottroper Stadtarchiv ist eine höchst interessante Ausstellung und Gebäudeführung entstanden.

Die Projektgruppe „Denkmal Berufskolleg“ mit Lea Tschamler, Joanna Jacobi, Yannick Buschfort, Florian Synofzik, Jonas Klaus, Laura Pasternack, Dilara Cakir, Katharina Arens und Alyssa Stasch grub tief in den staubigen Regalen des Stadtarchivs, durchforstete alte Dokumente nach Fotos und Hintergrundinformationen und überraschte neben den externen Besuchern auch rund 200 BKB-Schüler und Lehrer. Diese hatten in der folgenden Woche das Angebot zur Ausstellungsbesichtigung inklusive Gebäudeführung wahrgenommen. weiterlesen... 


München in Modulen - Studienfahrt der gymnasialen Oberstufe

Sehr zur Freude von Schulleiter Guido Tewes, einem anerkannten Bayern-Sympathisanten, ging die diesjährige Studienfahrt der Jahrgangsstufe 13 des Beruflichen Gymnasiums in die Landeshauptstadt der Lederhosen und Dirndl. Allerdings stand für die 50 Schülerinnen und Schüler der Klassen 1G17A (Gesundheit), 1I17A (Informatik) und 1W17A (Wirtschaft) nicht der Besuch des Oktoberfestes auf dem fünftägigen Wochenplan, sondern ein deutlich abwechslungsreicheres und individuelleres Programm auf der Kultur- und Studienkarte. „Unser Ziel war es, unseren Schülerinnen und Schülern möglichst viele Optionen zu geben, gemäß ihrer Interessen diese tolle Stadt zu erleben“, erklärt die Jahrgangsstufenleiterin der 1G17A, Nina Pöppelmann, die Grundidee des „modularen Münchens“. weiterlesen...