Ein afrikanisches Sprichwort sagt: „Wenn du schnell gehen willst, geh allein. Wenn du weit kommen willst, gehe zusammen." Getreu dieser Weisheit legen alle neuen Klassen am BKB viel Wert auf die möglichst schnelle Bildung einer intakten Klassengemeinschaft. Beispielhaft sei hier die aktuelle EF (Jahrgangsstufe 11) des Beruflichen Gymnasiums Wirtschaft genannt, die im Rahmen zweier Termine im Sportcenter Bottrop nicht nur sich selbst mehr kennenlernten, sondern auch einen noch besseren Draht zu ihren Mitschülerinnen und Mitschülern aufbauen konnten. 1W21TeamSportcenter-Chef Harald Schimanski hatte ein abwechslungsreiches und intensives Training auf die Beine gestellt, von dem neben der Klasse 1W21A auch Jahrgangsstufenleiter Udo Wegmann hellauf begeistert war.

„Kern des Trainings ist das Kennenlernen der eigenen und fremden Stärken und Schwächen, worauf aufbauend eine bessere Wahrnehmung aller erfolgen kann“, beschreibt Schimanski die Idee des Team-Buildings. Nur dadurch könne ein gemeinsamer Erfolg herbeigeführt werden. Lehrer Udo Wegmann ergänzt: „Der Klasse ist durch die Tage verdeutlicht worden, dass der gemeinsame Weg zum Abitur viel leichter ist. Ein besonderes Lob geht an Herrn Schimanski, der sich auch die Zeit genommen hat, individuelle Gespräche zu führen, um wirklich jedes Klassenmitglied mitzunehmen.“

Im Rahmen der Tage standen neben Übungen zur Verbesserung der Kommunikation untereinander auch Selbstverteidigung und Teambuilding auf dem Programm. „Wir konnten wirklich viel mitnehmen und sind noch mehr zusammengewachsen. Anfängliche Skepsis ist wirklicher Begeisterung gewichen“, äußerten sich auch die Schülerinnen Sophie Binia und Anna Jansen sehr positiv. Die Beiden konnten zudem ihre ersten Versuche als Radio-Interviewerinnen machen, da sie Harald Schimanski vor das BKB-Mikrofon bekamen. „Den Umgang mit Medien jeglicher Art kann man nicht besser trainieren, zumal sie ihre Radiofähigkeiten im Medienkurs ab der Q1 vertiefen können“, so Wegmann schmunzelnd.