Pandemiebedingt konnte der Finaltag des großen Fußballturniers am Berufskolleg der Stadt Bottrop erst Ende April steigen – wenn auch in etwas eingeschränkter Form. Ohne Catering, ohne offene Tür für alle Schülerinnen und Schüler sowie externe Fußballfans, dafür aber mit Weltmeister Olaf Thon und mit spannenden, fairen Fußballspielen in Hülle und Fülle. Thon, seit langem Schirmherr und Fan des Turniers, ließ es sich auch diesmal nicht nehmen, die Siegerehrung durchzuführen und stand für diverse Fotos bereit. Näher kann man einer Schalker Legende nicht kommen.

IMG 5045Siegreich hervor gingen in dieser Ausgabe des Hallenspektakels bei den Damen die Lehrerinnen, die Marlies Winkel in ihrem letzten Turnier den so sehnlich herbeigewünschten Premierensieg bescherten. Dafür überließ die Granddame des BKB-Frauenfußballs ihre Lieblingsposition im Sturm der quirligen Newcomerin Anna Maiwald und stellte sich uneigennützig ins Tor. Maiwald, die für den VfL Bochum in der Regionalliga die Stiefel schnürt, bedankte sich artig mit roundabout 5 Toren für das Vertrauen. Im Finale bezwangen Lisa Leuker, Anna Dosoruth-Lück, Nina Pöppelmann, Sandra Tavilla, Tanja Bley und eben Winkel und Maiwald ein Team aus dem Beruflichen Gymnasium Gesundheit mit 5:0, Platz 3 ging an die Wirtschaftsgymnasiastinnen (1W19/20A), die sich gegen ein verletzungs- und coronabedingt arg gebeuteltes Team aus Kaufmännischen Assistentinnen (2K19A/21A) ebenfalls klar mit 4:0 durchsetzten. Doch auch das viertplatzierte Mädchenteam wurde bedacht: Weil sie sich trotz der vielen Ausfälle voll reinhängten und ganz dem Sportgedanken des Turniers anschlossen, wurden sie mit dem Fairness-Pokal ausgezeichnet.

IMG 5044Bei den Jungen durften am Ende die Wirtschaftsgymnasiasten den Pokal gen Himmel recken. Felix Gatner, Bünyamin Kaymakci, Léon Clément, Niclas Arp, Can Elmas, Kilian Schöffler, Yannik Neumann, Suresh Katyal und Justin Bauer spielten den besten Ball und konnten sich im Tor auf Tom „Katze“ Kaczmarek verlassen, den die am Tag zuvor geschriebene BWL-LK-Klausur zu Hochleistungen zu motivieren schien. Im Finale knapp mit 1:2 unterlegen spielten die Lehrer dennoch eine gute Rolle. Mit einem beeindruckenden 5:0-Sieg in ihrem letzten Gruppenspiel übertrafen die Herren Trimborn, Homann, Mowka, Michalowsky, End und die Gebrüder Heimann in fast letzter Sekunde die punktgleiche Auswahl aus 2G20H/2G21B/C. Diese hatte im kleinen Finale dann auch gegen die angehenden Zerspanungsmechaniker das Nachsehen, die sich über Platz 3 freuten.

Mit der Mannschaft „nur“ Vierter geworden machte es Nico Petritt – hoffnungsvoller A-Jugendspieler beim VfL Bochum - beim von der Sparkasse Bottrop gesponsorten Spiel „Schlag den Weltmeister“ besser. Er schlug alle 17 Teilnehmenden und zeigte sich zudem treffsicherer als Olaf Thon, der sich auch bei der zweiten Ausgabe mit Platz 3, diesmal hinter Sadri Isufi aus der 2T21A, begnügen musste. Petritt und Isufi freuten sich über Schecks in Höhe von 200 bzw. 100 Euro für die Klassenkasse, seinen erspielten Gewinn in Höhe von 50 Euro spendete Olaf Thon an die Klasse der Viertplatzierten Michelle Dziabel aus der 1G20A.