Der Europaflur am Berufskolleg – hier befinden sich das Europa-Büro sowie die Fachräume, in denen überwiegend die Fremdsprachen oder andere fachliche Inhalte mit Europabezug unterrichtet werden - soll vor allem nach Wünschen und Ideen der Menschen am BKB gestaltet werden. Dieses Projekt möchte die Grasedieck-Stiftung unterstützen und mit diesem Ziel hatte das Europateam zu einem Wettbewerb zur Gestaltung des Europaflures im C-Gebäude mit den angeschlossenen Räumen aufgerufen.

Klassen, Teams, einzelne Schüler*innen oder auch Lehrer*innen waren aufgefordert kreativ zu werden und reichten ihre Ideen, Konzepte, Skizzen, Entwürfe oder Zeichnungen ein. Für unseren Küchenmeister Andreas End spiegelt sich die Vielfalt Europas auch in zahlreichen landestypischen Gerichten. So setzte er seine Idee eines kulinarischen Europa-Potpourris nicht nur im Fachpraxisunterricht mit seinen Klassen um, sondern hielt alles auch in einer bunten Fotokollektion fest. Von Vorspeisen, Snacks, Hauptgerichten, Desserts bis Kuchen aus Nord-, Süd-, West- und Osteuropa ist alles dabei, was Gourmet-Herzen höherschlagen lässt: italienische Bruschetta, Rübli-Kuchen aus der Schweiz, türkische Köfte oder der britische Dessert-Klassiker Eton Mess. „Dieses Europabuffet kann zwar aktuell nicht mehr verkostet, aber im Schaukasten im Europaflur bewundert werden. Wir freuen uns sehr über diese Verschönerung des Europaflurs, vor allem, da die Umsetzung der anderen Gestaltungsideen leider noch warten muss, bis die Grundrenovierung der C-Flure seitens der Stadt Bottrop erfolgt ist“, so die Europa-Beauftragte Astrid Hildenbrand.Wettbewerb Europaflur Kochen Schaukasten Team