Nicht zuletzt seit der Verpflichtung, eine Schule ohne Rassismus, dafür mit Courage zu sein, setzt sich das Berufskolleg der Stadt gegen Diskriminierung und Ausgrenzung jeglicher Art ein. Neben der aktiven argumentativen Auseinandersetzung ist ein wichtiger Baustein die Prävention und dabei vor allem das Lehren der Möglichkeit, gegen Hetze entschieden vorzugehen. Genau zu diesem Anlass waren zum wiederholten Mal Jürgen Albrecht und Christine Kattner am BKB, die mit ihrem Argumentationstraining „Parolen-Paroli“ die 4Q22A und die BM20A schulten. Getreu dem Motto „Niemand darf mehr schweigen“ stellten sie Techniken und Kommunikationsstrategien vor, um Parolen zu entlarven und den friedlich-sachlichen Diskurs zu unterstützen. Mario Papierok, Schulsozialarbeiter am BKB, zeigte sich bei den beiden Workshops sehr zufrieden und stellte erfreut fest: „Dank der Unterstützung der Integrationsagentur Bottrop sowie des MKJFGFI können wir Klassen aus diversen Bildungsgängen dieses wertvolle Training bieten. Gerade in der heutigen durchaus spannungsreichen gesellschaftlichen Situation ist eine klare Kante gegenüber Ausgrenzung, Hass und Fremdenfeindlichkeit notwendig.“

4Q22A Stammtisch    BM20A Stammtisch