Die 1G20A besuchte die Westfälische Hochschule in Recklinghausen. Neben einer allgemeinen Informationsveranstaltung zur Orientierung im Hochschul-Dschungel standen Vorlesungen und Übungen mit den Studierenden auf dem Plan.

Ob „Grundlagen der molekularen Biologie“ oder „Bioanalytik“ - die BKB Schüler:innen bekamen einen sehr guten Einblick in das naturwissenschaftliche Studium am Campus Recklinghausen. westf hochschule1Das bestätigt auch Bio-LK-Lehrer Dr. Markus Loeven, der die Schüler:innen begleitete: „Herr Albrecht von der Studienberatung der Westfälischen Hochschule hat die Schüler:Innen mit einigen nützlichen Tipps und Hilfestellungen unterstützt. Persönlich habe ich mich besonders gefreut, einige meiner ehemaligen Schüler:Innen auf dem Campus zu treffen, die sich bereits für ein Studium an der Westfälischen Hochschule entschieden hatten.”

Lars-Luna Naczynski beschäftigt sich bereits seit einiger Zeit mit dem Gedanken, nach dem Abitur im Bereich Biologie zu studieren und sagt: „Das Gefühl, in einer richtigen Vorlesung zu sitzen, war wirklich sehr interessant, ebenso wie die Laborführung. Die Ausstattung der Hochschule hat mich beeindruckt.“ Allgemeine Fragen zum Studium wurden genauso beantwortet wie ganz spezielle Fragen zum Studienangebot - nur manche Rest-Fragezeichen blieben bei einzelnen Schüler:innen, die in die Vorlesung der Mathematiker für Naturwissenschaften reingeschnuppert haben.

„Wir freuen uns, dass wir die bestehende Kooperation mit der Westfälischen Hochschule nutzen können, um unseren Abiturienten und Abiturientinnen einen allgemeinen, aber auch einen ganz fachspezifischen Einblick in das Studentenleben vermitteln können“, resümiert Nina Pöppelmann vom Team „Kooperation mit Hochschulen“, die den Besuch organisierte.