Inmitten der üblichen Gemüse-, Eier- und Fischhändler hat sich am Donnerstag auf dem Kichhellener Wochenmarkt auch eine Delegation des BKB präsentiert und interessierten Bürgerinnen und Bürgern eine kostenlose Energieberatung angeboten. Neben den beiden Lehrkräften Tom Schoenenberg und Jan van Holt waren mit Luca Jerabek und Paul Lasar zwei kompetente Mittelstufenschüler des Bildungsgangs „Energietechnische*r Assistent*in“ aktiv in die Beratung eingebunden.

Im Verlauf des Vormittags wurden viele Beratungsgespräche geführt, die sich energetischen Sanierungsfragen widmeten, der Sinnhaftigkeit neuer Heizungsanlagen oder der Wirtschaftlichkeit von Solaranlagen. Ganz konkret informierten sich die Interessenten, wie man Energiefresser in einer Wohnung ausfindig machen kann. „In den Beratungsgesprächen zeigten sich deutlich die Sorgen der Bürgerinnen und Bürger in Bezug auf Energieknappheit und die damit verbundene Kostenspirale. Die Aktualität des Themas der erneuerbaren Energien stand klar im Fokus“, so Tom Schoenenberg.

Und somit erfüllte die Beratung ihren erhofften Win-Win-Effekt: „Das Ziel sowohl einzelne konkrete Fragen der Bürgerinnen und Bürger direkt zu klären als auch parallel das Interesse am Bildungsgang „Energietechnische*r Assistent*in mit Fachhochschulreife “ am Berufskolleg zu wecken wurde mehr als erreicht. Nicht erst jetzt wird die Notwendigkeit erkennbar verstärkt in diesem Bereich schulisch auszubilden“, bilanziert ein zufriedener Tom Schoenenberg.