Im Rahmen der Fortbildungsangebote des Unterrichtsentwicklungsteams besuchten die Kolleg*innen Sarah Schlusemann, Corinna Mündemann, Sabrina Thelen, Sandra Tavilla, Margit Heft, Karin Wortmann, Thomas Heimann, Markus Heimann, Matthias Siebert und Sebastian Mowka das Logistik- und Speditionsunternehmen LOXX Logistics GmbH in Gelsenkirchen, das sich bei der Entwicklung seiner Transport- und Logistikdienstleistungen frühzeitig auch umweltbewusstes Denken und Handeln als Qualitätsmerkmal auf die Fahne geschrieben hat.

Die Betriebsbesichtigung begann mit einer Unternehmenspräsentation durch Herrn Stefanski, der dem BKB-Tross Informationen zu Größe (Logistikfläche), Tätigkeitsbranchen sowie genutzte Verkehrsträger des Unternehmens vermittelte. Ein besonderes Augenmerk lag auch dabei auf der nachhaltigen Entwicklung und Ausrichtung der LOXX Logistics GmbH, die sich vor allem auf die CO2-Reduzierung (z.B. durch Shuttle-Services) und auf die Einsparung von Schadstoffen (z.B. durch die Wahl von schadstoffarmen bzw. -freien Transportmitteln für den Nahverkehr) bezieht.

Im Anschluss daran wurden die Besucher*innen durch das Lager geführt. Dort konnten sie hautnah die Arbeitsgänge miterleben und bekamen interessante Informationen zum Aufbau, zur Struktur und Organisation eines Lagers, zum Personaleinsatz etc. „Vor allem für das anwesende Team des Bildungsganges Fachlagerist/-in und Fachkraft für Lagerlogistik brachte die Betriebsbesichtigung aufschlussreiche Erkenntnisse, von denen unsere aktuellen und künftigen Schüler*innen sicherlich profitieren werden“, bilanzierte Sebastian Mowka zufrieden.