30 Lehrer nutzen schulinternes Fortbildungsangebot „Digitale Medien“

Aus deutschen Supermärkten wohl bekannt ist das sogenannte Multibuy, kurz „Nimm drei, bezahl zwei.“ Die leicht abgewandelte Variante davon, „Wähle zwei aus drei“, verwendete das Unterrichtsentwicklungsteam unter Leitung von Marion Knuth, um einen nachmittäglichen Workshop rund um das Thema „Digitale Medien und ihre Nutzung im alltäglichen Unterricht“ anzubieten. 30 Kolleginnen und Kollegen des Berufskollegs der Stadt Bottrop nutzten dieses Angebot, um sich praktisch mit den Funktionsweisen von Padlet, LearningApps und Lernvideos auseinanderzusetzen. „Ziel unserer Medienhappen war es zu zeigen, wie einfach und schnell, nicht nur in Corona-Zeiten, Apps, Videos und Lernmodule erstellt werden können“, so Knuth, der vor allem der tägliche Anwendungscharakter der digitalen „Lernsnacks“ wichtig ist: „Davon profitieren sollen schließlich unsere Schülerinnen und Schüler.“ weiterlesen...


IHK-Bestenehrung: BKB-Büromanagerinnen ausgezeichnet

COVID-19 ist das bestimmende Thema dieser Zeit. Vieles wird geschlossen, verschoben oder abgesagt. Leider war in diesem Jahr auch die alljährliche Bestenehrung der IHK Nord-Westfalen betroffen. Unter dem Motto „Wir feiern die Besten“ werden jedes Jahr aufs Neue die leistungsstärksten Absolventinnen und Absolventen des Bezirks geehrt, 2020 allerdings nicht, wie sonst üblich, in einer offiziellen Feierstunde im MoviePark Germany.

Über ihre sehr guten Abschlussnoten durften sich die beiden Büromanagerinnen Katrin Reck, die ihre Ausbildung beim VWW Verlag Wirtschaft und Werbung absolvierte, sowie Hanna Niehues (Immobilien Jockenhöfer und Babiel GmbH) dennoch freuen, denn mit ihren hervorragenden Noten haben sie sich nicht nur beste Chancen für ihre jeweilige berufliche Zukunft erarbeitet, sondern gezeigt, dass auch in Pandemie-Zeiten Höchstleistungen belohnt und anerkannt werden.

 „Wir sind froh, dass wir auch in diesem Jahrgang zwei Absolventinnen haben, die wunderbare Leistungen erbracht haben. Auch wenn die große Feier nicht stattfinden konnte, so gratulieren wir dennoch ganz herzlich“, so Bildungsgangleiterin Sandra Köster. Das Berufskolleg der Stadt Bottrop wünscht allen Kauffrauen und Kaufmänner für Büromanagement des vergangenen Jahrgangs alles Gute für die berufliche Zukunft.


Multimediales Präsentationskaraoke – Methodentage im Beruflichen Gymnasium

Die Zuschauer fesseln, spannend vortragen, selbstbewusst wirken, das Thema reduzieren, neugierig machen, medial sinnvoll unterstützen – dies sind nur einige Anforderungen, die heutzutage an moderne Präsentationen gestellt werden. Denn: Nicht nur in der Schule, sondern vor allem in Bewerbungsverfahren, im Beruf oder im Studium kommt man nicht mehr um solides Präsentationshandwerk herum, um Produkte, Themen, Lösungen oder auch sich selbst einer Öffentlichkeit vorzustellen. Seit langer Zeit legt daher das Berufliche Gymnasium am Berufskolleg der Stadt Bottrop viel Wert auf seine „Methodentage“ zu Beginn der Einführungsphase. Auch wenn in diesem Jahr, wie man leider sagen muss, coronabedingt eine dreitägige Fahrt ausfallen musste, entwickelten die Jahrgangsstufenleiter der Fachrichtungen Gesundheit, Informatik und Wirtschaft/Verwaltung unter Federführung von Martin Henke und Claudia Bergmann einen zweitägigen schulinternen Workshop auf Basis des „Jugend präsentiert“-Konzeptes. weiterlesen...


Größter EDV-Raum des BKB erstrahlt in neuem Glanz

Mit über 400 modernen PC-Arbeitsplätzen ist das Berufskolleg der Stadt Bottrop für die Herausforderungen der Digitalisierung hervorragend aufgestellt. Dennoch ist das BKB bestrebt, die PC-Räume ständig zu aktualisieren oder zu verbessern, um Schülerinnen und Schülern aller Bildungsgänge bestmögliche EDV-Kenntnisse zu vermitteln. Im Zuge dieser Prämisse wurde bereits vor den Sommerferien der Raum C207 umgestaltet, umgebaut und mit zusätzlichen Geräten ausgestattet.

„Wir haben den Aufbau des Raumes komplett verändert, dadurch 14 neue PC-Arbeitsplätze gewonnen und verschenkten Platz in diesem großen Raum optimal genutzt", erläutert Raumbetreuer Moritz Michalowsky den Plan hinter dieser Neugestaltung. Weiter erklärt er: „Zudem haben wir die Idee des Lernbüros mit einzelnen Arbeitsinseln als nicht mehr zeitgemäß angesehen. Jetzt haben wir eine umlaufende Anordnung, in der jeder Schüler individuell arbeiten kann. Für gemeinsame Gespräche versammeln wir alle in der Mitte, da hier die Konzentration auf ein Ergebnis gelegt werden kann, um Veränderungen vorzunehmen.“

Zusammen mit Andreas End transportierte Michalowsky vor den Ferien diverse PCs und Monitore in den Raum, installierte Programme und sorgte für die Funktionsbereitschaft der Geräte. „Dank der Unterstützung meiner Kollegen Michel Daamen und Dr. Jens Wiggers konnte auch die Vernetzung aller Arbeitsplätze schnell erfolgen, wodurch der Raum seit Ende der Sommerferien genutzt werden kann“, dankt Michalowsky dem Einsatz seiner Kollegen. Auch der stellvertretende Schulleiter Klaus Wiegert freut sich über die Neugestaltung des Raums C207: „Gerade in der heutigen Berufswelt sind EDV-Kenntnisse unverzichtbar. Wir als Berufskolleg der Stadt Bottrop setzen alles ein, um nicht nur durch guten Unterricht, sondern auch durch eine tolle Infrastruktur unseren Schülern bestmögliche Voraussetzungen für den Berufseinstieg zu bieten.“


Unterricht unter Corona-Bedingungen

Liebe Schüler*innen,

hier die aktuellen Hygieneregeln des Landes NRW für den Unterricht ab Montag, den 26. Oktober 2020. Bleibt gesund!