Impressionen von der Preisverleihung

Es hätte alles ein bisschen pompöser und feierlicher sein dürfen, in Pandemie-Zeiten musste jedoch auch die offizielle Verleihung des Zertifikats „Verbraucherschule Gold 2020-2022“ durch den Verbraucherzentrale Bundesverband in abgespeckter und vor allem digitaler Form stattfinden. Via Videokonferenz nahmen die BKB-Vertreter*innen Sandra Köster, Ulrike Ufer, Guido Tewes und Mario Papierok dennoch hocherfreut die Auszeichnung und Ovationen entgegen. Zum Online-Festprogramm gehörten zudem die Vorstellung verschiedener Schulprojekte (u.a. Bienen AG und Schülerfirma), ein gestreamter Klavier-Act, eine Breakout-Session zum Austausch der zertifizierten Schulen untereinander sowie eine Videobotschaft von Verbraucherministerin Christine Lambrecht. „Alles in allem eine kurzweilige Veranstaltung“, resümierte Sandra Köster im Anschluss.


Informationen zu Selbsttests am BKB

Sehr geehrte Eltern, Erziehungsberechtigte und Ausbildenden,
liebe Schülerinnen und Schüler,

eine erste Charge der vom Land NRW angekündigten Selbsttests der Firma Roche ist an unsere Schule geliefert worden.

Der sogenannte PoC-Selbsttest kann innerhalb von gut 15 bis 30 Minuten Aufschluss darüber geben, ob eine Person zum Zeitpunkt der Testung infektiös ist. Insbesondere Personen mit hoher Viruslast können somit identifiziert werden. Die Tests werden einmal wöchentlich, möglichst zu Beginn des Unterrichtes, im Klassenraum von den Schülerinnen und Schülern selbst durchgeführt. Die Lehrkräfte beaufsichtigen die Durchführung der Tests und dokumentieren das Ergebnis; aus Gründen des Infektionsschutzes geben sie aber keinesfalls Hilfestellung beim Befüllen des Röhrchens! Die Testmaterialien werden in der Schule entsorgt.

Die Verlässlichkeit der Ergebnisse von Selbsttests ist wesentlich von sorgfältigen Probenentnahmen abhängig. Eine Hilfe stellende Vorbereitung liefern die Videos des Herstellers auf folgender Internetseite: Link (auf der Seite bitte herunterscrollen) weiterlesen...


Do IT yourself

Mit Lockerung des Lockdowns und verstärkter Rückkehr zum Präsenzunterricht werden die Klassenräume auch am Berufskolleg wieder voller. Doch vor allem in gut gefüllten Räumen – auch beim Unterrichten mit halber Klassenstärke – herrscht ein erhöhtes Ansteckungsrisiko. Das von der Politik vorgegebene Lüftungskonzept mit Stoßlüftungen im 20-Minuten-Takt soll die Infektionsgefahren senken, funktioniert allerdings nach dem Pi-mal-Daumen-Prinzip - nicht präzise genug für die Klasse 1I18A des Beruflichen Gymnasiums Informatik Informationstechnische*r Assistent*in. Die Schüler wollten genau wissen, wann die Luft im Raum zur Gefahr wird und entwickelten daher ihre eigenen netzwerkbasierten CO2-Sensoren für den Klassenraum.

Im Fach Elektrotechnik/Prozesstechnik unter der Leitung von Bereichsleiter Informatik und Energietechnik Dr. Jens Wiggers gingen die angehenden Abiturienten erst mal der Theorie auf den Grund: „Die ausgeatmete Luft besteht aus Kohlenstoffdioxid. Die Menge an CO2-Molekülen sagt also, wie viel ausgeatmete Luft und damit auch Viren in der Luft sein könnten. Wenn ein Raum eine hohe CO2-Konzentration besitzt, dann ist das Ansteckungsrisiko hoch“, erläutert Schüler Niklas. „Damit wir immer genau wissen, wann der Wert zu hoch ist, aber auch weil es einfach vorkommen kann, dass man vergisst zu lüften, haben wir die Sensoren gebaut.“ weiterlesen...


Werde staatlich geprüfte Kosmetikerin!

Der Lockdown kriegt uns nicht klein! Wir starten auch im Sommer 2021 mit der Ausbildung zur Staatlich Geprüften Kosmetikerin. Hast du Interesse? Dann schreib uns eine Mail an kosmetik@bkb.nrw


Wir sind „Verbraucherschule Gold 2020-2022“ - Berufskolleg mit weiterem Gütesiegel ausgezeichnet


© vzbv

Der Einsatz hat sich gelohnt: Das Berufskolleg wird vom Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) als Verbraucherschule Gold 2020-2022 zertifiziert und gehört damit offiziell zu den Schulen des Landes, die nachweislich ihre Schülerinnen und Schüler fit für den Alltag als Verbraucher machen. 

Mit ihrer eindrucksvollen Bewerbung konnten die BKB-Lehrerinnen Ulrike Ufer und Sandra Köster vom Team Verbraucherschule die vzbv-Jury davon überzeugen, dass das Berufskolleg Verbraucherbildung im Schulalltag weitreichend und vielfältig umsetzt. Zu den überzeugenden Inhalten des BKB-Schulalltags gehören zum Beispiel Projekte wie die Überprüfung der Wasserqualität des Forellensees durch Klassen des Gymnasiums Gesundheit im Biologieunterricht oder das Präventionsprojekt „wICHtig“, bei dem 26 Klassen die Möglichkeit erhielten sich mit Ärztinnen über all ihre Fragen zum Themenkomplex Gesundheitsprävention auszutauschen. weiterlesen...