Zum Auftakt der neu ins Leben gerufenen Reihe „Schule trifft Politik – Das Forum am BKB“ gab sich Bottrops Oberbürgermeister Bernd Tischler (SPD) die Ehre, um von 50 Schüler*innen zu hören, was ihrer Meinung nach in Bottrop gut läuft und was verbesserungswürdig ist. Schnell entwickelte sich eine intensive Diskussion, die sich nicht nur auf schulische Themen beschränkte: ÖPNV, Nachhaltigkeit, InnovationCity, Ausbildungsmöglichkeiten und vieles mehr verlangten OB Tischler eine Menge Antworten ab, die dieser aber sehr gerne gab: „Ich freue mich sehr, dass so ein intensiver Austausch möglich ist und ich bin begeistert, so viel Interesse für Politik in Bottrop und Umgebung zu sehen. Sicherlich nehme ich viele Impulse mit ins Rathaus zurück!“ Gut an kam bei den Schüler*innen ebenfalls, dass Tischler darauf bestand, dass ihm Mails wegen gluckender Heizungen geschickt werden: „Ich kümmere mich darum. Im Zweifel komme ich persönlich“, so Bottrops oberster Bürger.

Die Idee, ein regelmäßiges politisches Forum zu veranstalten, um Schüler*innen mit Politiker*innen in Kontakt zu bringen, entstand, nachdem sich die BKB-Podiumsdiskussion anlässlich der Landtagswahl im Mai als voller Erfolg herausstellte. „Von beiden Seiten, Politik und Schülerschaft, haben wir einen Drang verspürt, mehr miteinander sprechen zu wollen. Daher freuen wir uns insbesondere, dass wir mit dieser kleinen, aber intimen Form des Dialogs die politische Teilhabe unserer Schüler*innen nachhaltig steigern können. Wir freuen uns bereits auf unsere nächsten Gäste“, zeigten sich auch die Organisatoren, die Pädagogen Steffen Vinnemeier und Stefan Weyers, sehr zufrieden mit dem Auftakt.