Was macht man eigentlich nach der… 2C? – Gelernte Kosmetikerinnen berichten

Das Berufskolleg der Stadt Bottrop eröffnet mit seiner Vielzahl an Bildungsgängen unterschiedlicher Bereiche Tore und Türen für vielfältige Studiengänge, Ausbildungsplätze oder Weiterbildungsmöglichkeiten im In- und Ausland. Viele unserer Absolventinnen und Absolventen wählen traditionelle, manche aber auch seltene oder kreative Karrierewege. Mit der Reihe „Was macht man eigentlich nach der…?“ wollen wir ehemalige Schülerinnen und Schüler eines jeweiligen Bildungsganges zu Wort kommen lassen, um aus erster Hand zu hören, welche Möglichkeiten die Bildungsgänge am BKB bieten. Den Anfang machen ehemalige staatlich geprüfte Kosmetikerinnen.

 

 

 

 


Infoabend für das Berufliche Gymnasium am Berufskolleg der Stadt Bottrop

Schülerinnen und Schüler, die sich für das Schuljahr 2022/23 über die drei Abitur-Bildungsgänge mit den Schwerpunkten Gesundheit, Informatik und Wirtschaft/Verwaltung am Berufskolleg der Stadt Bottrop informieren möchten, sind mit ihren Eltern und Verwandten herzlich eingeladen, am Dienstag, dem 23.11.2021, ab 18.00 Uhr, in den Lichthof des Berufskollegs zu kommen. Neben grundlegenden Informationen können alle Gäste eine individuelle Beratung erwarten.

Weitere Informationen zu den Bildungsgängen des Beruflichen Gymnasiums sind unter diesem Link zu finden.  

Wichtige Information: aufgrund der aktuellen Situation findet der Informationsabend unter Berücksichtigung der 3G-Regel statt, d.h. jede/r Besucher/in muss geimpft, genesen oder getestet sein. Entsprechende Bescheinigungen werden beim Betreten der Schule kontrolliert.


„Perfect presentations“ – Methodenworkshop des Beruflichen Gymnasiums

Drei Tage nach den Herbstferien stand der Unterricht in den Unterstufen des Beruflichen Gymnasiums still. Der Grund: Ein umfassender Workshop zum Themenkomplex „Präsentationsmedien“ stand auf dem Plan, um die drei Klassen aus den Bildungsgängen Gesundheit, Informatik und Wirtschaft/ Verwaltung für die Anforderungen der anstehenden drei Jahre bis zum Abitur fitzumachen. „Die Fähigkeit, mit unterschiedlichen analogen und digitalen Medien zu präsentieren, ist aus der heutigen Berufs- und Studienwelt nicht mehr wegzudenken. Daher legen wir bereits frühzeitig Grundlagen, die weit über den Gebrauch in der Schule hinausgehen“, betont Oberstufenkoordinator Moritz Michalowsky die Wichtigkeit des Intensivprogramms.

Im Rahmen der drei Tage erarbeiteten sich die Schützlinge der Jahrgangsstufenleitungen Henriette Rohn, Claudia Bergmann und Udo Wegmann theoretische Grundlagen einzelner Medien, die man beispielsweise bei Präsentationen mit Flipchart, PowerPoint und Co. beachten muss. „Es war super, dass wir auch unsere im Unterricht genutzten Tablets mit in unsere Vorstellungen einbauen konnten“, zeigte sich so auch Sophie Binia aus der 1W21A begeistert. weiterlesen...


Talentschulklassen im Kletterwald Borken

Hoch hinaus will jeder! Getreu dieser alten Weisheit machten sich Ende Oktober drei Klassen (5W21A, 5Q21A und 6W21A) aus dem Bereich der Talentschule mit ihren Klassenlehrerinnen Bettina Dehnert, Stefanie Sauerbrey und Nadja Schroer auf den Weg in den Kletterwald in Borken. Auf dem Tagesplan im dichten Dickicht des Borkener Baumbewuchses standen hauptsächlich Bogenschießen und Klettern. Ermöglicht wurde der Tagesausflug durch das Programm „Respekt Coaches“ vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Lisa Köhler, Dana Rashid und Gabriel Gedenk vom Caritasverband für die Stadt Bottrop e. V. leisteten auch persönlich Hilfestellung beim Klettern in den Baumkronen und beim Bogenschießen und hatten darüber hinaus immer ein offenes Ohr für die Schülerinnen und Schüler während der Aktion. weiterlesen...


Knappschaftskrankenhaus informiert über Ausbildungsmöglichkeiten

„Der Fachkräftemangel in der Pflege verschärft sich.“ Diese und andere Schlagzeilen dominierten nicht nur in den letzten Tagen die Presse. Daher passte es ganz besonders, dass das Knappschaftskrankenhaus Bottrop der Einladung von Nina Pöppelmann, Mitglied des Teams Berufswahlorientierung, folgte und über die vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten informierte. Etwa 50 Schülerinnen und Schüler aus dem Bereich Gesundheit und Soziales besuchten die beiden Infoveranstaltungen des Knappschaftskrankenhauses im Selbstlernzentrum des BKB.

Das Angebot des Krankenhauses im Berufsfeld Pflege ist vielfältig: Als Ausbildungsberufe im Gesundheitswesen wird zum einen die pflegerische Ausbildung zur Pflegefachfrau bzw. Pflegefachmann und in der Verwaltung die Ausbildung zur Kauffrau/ Kaufmann im Gesundheitswesen angeboten. Neben dem Ablauf der Ausbildung, den Voraussetzungen und der Vergütung wurden auch zahlreiche Perspektiven, Einsatzmöglichkeiten und Weiterbildungsoptionen thematisiert. So freute sich Jenny Nasufi aus dem Beruflichen Gymnasium Gesundheit über neue Informationen: „Super, dank der Infoveranstaltung weiß ich nun, dass auch ein Duales Studium ab dem zweiten Ausbildungsjahr möglich ist. Das könnte eine sehr interessante Zukunftsoption für mich sein.“ weiterlesen...